Triumph im Nahen Osten: Streetballer jubeln über Gold

Ehre, wem Ehre gebührt: Stadrat Kurt Hohensinner lud die goldene Abordnung der Grazer Streetballer ins Rathaus ein.
  • Ehre, wem Ehre gebührt: Stadrat Kurt Hohensinner lud die goldene Abordnung der Grazer Streetballer ins Rathaus ein.
  • Foto: Stadt Graz/Fischer
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Gold für Österreich in einer Sommersportart: Was den heimischen Olympia-Teilnehmern schon seit dem Jahr 2004 nicht mehr geglückt ist, hat jetzt eine Grazer Abordnung bei den 52. Schülerspielen in Jerusalem geschafft. Das Streetball-Team aus der Murmetropole hatte im Nahen Osten richtig Grund zur Freude und spielte sich ungeschlagen zur Goldmedaille. Besondere Brisanz hatte das Finale, wo sich die Grazer gegen das Heimteam aus Israel durchsetzen konnten.

Einladung ins Rathaus

In Summe nahmen an den vom slowenischen Mittelschulprofessor Klemenc Metod gegründeten Spielen über 1.800 Schüler aus 50 Nationen und 80 Städten teil und haben einmal mehr ein Zeichen für den Sport und ein friedliches Miteinander gesetzt. "Ich gratuliere allen Sportlern herzlich. Natürlich auch jenen, die diesmal ohne Medaille nach Hause gekommen sind. Ich bin wirklich sehr stolz, dass sie unsere Stadt so würdevoll vertreten haben", sagt Sportstadtrat Kurt Hohensinner, der sich ganz besonders mit den Streetballern freut. Diese lud er auch ins Rathaus ein, um im Namen der Stadt für die großartigen Leistungen zu gratulieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen