23.10.2016, 23:28 Uhr

KREISCH... Was für eine coole After-Show-Party!

Die After-Show-Party des Jahres!
Die Oper Graz startet in ein neues Projekt, zu erst zur Vorstellung und danach zur After-Show-Party. Am Samstag war der Start dieses Projektes mit dem "Musical Chess" und im Anschluss wurde auf der Studiobühne die ABBA-Night-After-Show-Party gefeiert. Die Party war eine richtige Schweden-Party. Es werden Schwedenbomben verteilt, Schwedenfahnen gehisst, das Pferd von Pippi Langstrumpf geborgt und bildlich darüber informiert, was alles aus Schweden kommt. Ich nenne einmal drei sehr bekannte Firmen, IKEA, H&M und VOLVO, aber auch viele gute Sportler und Musiker kommen aus diesem schönen Land.
Wir wollten aber jetzt Party machen und daher zurück zu ihr. Der DJ von Radio Soundportal hat die richtige Musik auf den Plattenteller gelegt und die Party konnte starten... Mit dem Saturday Night Fever von Bee Gees hat die Party schon richtig gut begonnen. Alles was aus den 70er und 80er jahren tanzbar war, hat sich in dieser Nacht am Plattenteller gedreht und jeder einzelne Partybesucher konnte ausgelassen dazu tanzen und sich in diese Zeit zurück träumen. Für mich war diese Party der absolute Knaller, viele coole Gäste, jeder für sich besonders und mit nur einem Ziel, eine Party zu feiern in der nur getanzt wird und der Spaß regiert. Die ganzen Besucher waren auf der Tanzfläche und haben zu den tollen Tanz-Hit's getanzt und gesungen. Da waren unter vielen anderen coolen Songs auch Lieder von, Diana Ross mit ihrem Upside Down, von Bonnie Tyler-Holding Out For A Hero oder Peter Schilling mit seinem berühmten Hit, Major Tom (Coming Home). Wie kann es aber bei einer ABBA-Party anders sein, wenn ABBA am Plattenteller landete, gibt es für Alle nur noch eines, tanzen, tanzen, tanzen, und das wurde ausreichend getan. Egal ob bei Dancing Queen, Mamma Mia, SOS, Take A Chance On Me oder The Winner Takes It All, die ganze Studiobühne war eine Tanz- und Partyzone. In dieser Nacht, war die Party der Nacht, auf jeden Fall auf der Studiobühne der Oper Graz. Für mich die coolste Party des Jahres, ich such mir jetzt schon einen Tanzpartner und bin bei der nächsten After-Show-Party wieder dabei.
Ich bedanke mich bei Nora Schmid, der Intendantin der Oper Graz und ihrem Team, für dieses tolle Projekt!
Es gibt zum Glück eine Fortsetzung, am 20. Jänner 2017 spielt in der Oper Graz "Roméo et Juliette" und im Anschluss geht es wieder auf die Studiobühne zur After-Show-Party und diesmal mit den "Greatest Love Songs."
Mehr Informationen über diese und andere Vorstellungen der Oper Graz gibt es auf: www.oper-graz.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.