21.10.2017, 21:37 Uhr

Das war 15. Jahre Kulturland Steiermark

v.l. R.Metz-Lerchental, Frank Oder, Gerhard Dinauer
Graz: Karl-Franzens-Universität Graz |

Am 19.Oktober war es wieder soweit, zum 15. Mal ging die Veranstaltung "Kulturland Steiermark" in der Karl Franzens Universität Graz über die Bühne.

 Das Hans Gross Kriminalmuseum und er der SoralPRO Verlag präsentierten einen Mix durch die im SoralPRO Verlag erschienen Bücher. Es gab launige Lesungen von Gerhard Dinauer, Riki Mettz Lerchental, Frank Oder und der Frauen Adele Romanofsky, Elke Huber. Erika Hütter, Eva Surma, Ingrid Joachimsthaler, Romana Kandioler, Susanne Niebler , welche  Gemeinsam das Buch "ie Farbe Sieben" auf den Weg brachten. Sieben unterschiedliche Frauen, Charaktere und Lebensbilder vereinten sich zu einem Buch. In diesem Buch  wurden je sieben Texte pro Frau unterschiedlichster  Art vom Gedicht bis zur tiefgründigen Erzählung zusammengefasst und so zu einem außergewöhnlichen Werk zusammengefasst.

Dazu gab es von den anderen Autoren zum Beispiel die Geschichte vom Liebeskranken Urlauber, oder die Geschichte eines harmlosen Spaziergängers der Opfer einer Liebestollen Hundemeute wurde wie auch den lyrischen Einblick in den Jahreslauf im Ennstal. Der Abend wurde bei Fingerfood, Getränken  und jeder Menge guter Gespräche zwischen Publikum und Autorinnen und Autoren sichtlich von Allen genossen. Somit darf man  sich schon jetzt auf die nächste "Kulturland Steiermark" Veranstaltung  freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.