04.04.2017, 19:19 Uhr

JVP will Wohnraum in Graz neu denken

Für die JVP im Gemeinderat: Martina Kaufmann (Foto: Kaufmann)

Digitalisierung und Wohnraum: Diese Themen will die Junge Volkspartei in Graz in der nächsten Gemeinderatsperiode forcieren.

Eigentum schaffen

"Wohnbeihilfe ist das eine, Unterstützung für Eigentumswohnungen das andere", sagt Gemeinderätin Martina Kaufmann. "Wir müssen Wohnen neu denken. Eine Anlage heute ist morgen Sicherheit." Außerdem will man im Bereich Digitalisierung anpacken. "Dazu zählt ein Terminal für Meldezettel oder der Onlinekalender für Eheschließungen. Und statt einer Live-Übertragung von Sitzungen halten wir einen guten Zusammenschnitt in Bild und Ton für die Bürger am effizientesten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.