10.01.2018, 10:00 Uhr

Fanaufmarsch für Conny Hütter

Platz 36 gab's für die blutjunge Conny Hütter am 7. Jänner 2012 in Bad Kleinkirchheim: Dieses Ergebnis wird sie diesmal toppen. (Foto: GEPA)

Das Kumberger Ski-Ass wird in Bad Kleinkirchheim toll unterstützt.

Was geschah am 17. Dezember des Vorjahres? Ganz genau, an jenem Sonntag hatten die Speed-Damen mit dem Super-G in Val d’Isère ihr vorläufig letztes Rennen, ehe acht Technik-Bewerbe in Serie stattfanden. Umso motivierter sind vor allem die heimischen Asse, macht der Weltcup am Wochenende doch in Bad Kleinkirchheim Halt.

Echter Heimvorteil

Voller Vorfreude ist auch Conny Hütter, hat sie doch ihr allererstes Weltcuprennen auf heimischem Boden vor sechs Jahren ausgerechnet im Kärntner Traditionsort bestritten (siehe Statistik unten). Sowohl in der Abfahrt (Samstag/10.45 Uhr) als auch im Super-G (Sonntag/11.15) kann sie auf echten Heimvorteil bauen. Die halbe Region Kumberg/Gutenberg macht sich auf die Beine und wird die 25-Jährige vor Ort anfeuern. Ideale Voraussetzungen für Podiumsplätze ...

Conny Hütter bei Heimrennen

7. Jänner 2012: Abfahrt Bad Kleinkirchheim, Platz 36
12. Jänner 2013: Abfahrt St. Anton, Platz 10
11. Jänner 2014: Abfahrt Zauchensee, Ausfall
12. Jänner 2014: Superkombi Zauchensee, Ausfall
24. Oktober 2015: Riesentorlauf Sölden, Ausfall
28. Dezember 2015: Riesentorlauf Lienz, nicht qualifiziert
9. Jänner 2016: Abfahrt Altenmarkt, Platz 3
10. Jänner 2016: Super-G Altenmarkt, Platz 3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.