Wahl 2021 in Oberösterreich
Pupping wählt – Bürgermeister und Gemeinderat

3Bilder

In Pupping tritt Bürgermeister Mario Hermüller bei der Wahl 2021 an.

PUPPING. Bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2015 musste die ÖVP einen Verlust von 5,2 Prozent hinnehmen. Sie fiel daher auf 47,0 Prozent ab. Die SPÖ verlor ebenfalls einen Teil ihrer Stimmen und erreichte 22,9 Prozent (- 1,5%). Einen Gewinn verzeichnete die FPÖ, die 30,2 Prozent der Stimmen erhielt (+ 9,0 Prozent).
Bei der Bürgermeister-Direktwahl setzte sich Hubert Johann Schlucker mit 51,5 Prozent gegen seine Herausforderer durch. Er übergab das Amt 2020 an Hermüller.

Folgende Personen kandidieren für die Bürgermeisterwahl:

Ursula Aumayr geht für die SPÖ als erste Bürgermeisterkandidatin Puppings ins Rennen. Die gelernte Verwaltungspraktikantin und Vertragsbedienstete startete ihre Laufbahn bei der Gemeinde Pupping und war bis zu ihrem Pensionsantritt 2018 bei Verbund-Tochtergesellschaften beschäftigt. Sie ist studierte Betriebswirtin. „Ich möchte das Leben in meiner Heimatgemeinde positiv mitgestalten. Alle Puppinger sollen aktiv ins Gemeindeleben eingebunden werden. Transparenz ist mir ein großes Anliegen“ erklärt Aumayr. „Politik – auch Gemeindepolitik – bestimmt unser tägliches Leben. Seid kritisch, hinterfragt Entscheidungen, bringt euch ein und gestaltet mit!“ Die Ortspartei will sich in den kommenden Jahren dem Hochwasserschutz, der Umfahrung und dem Glasfaserausbau widmen.

GV Wolfgang Holzer (Fraktionsobmann), Ursula Aumayr (Bürgermeisterkandidatin), Rudolf Hauzenberger (Ortsparteiobmann)
  • GV Wolfgang Holzer (Fraktionsobmann), Ursula Aumayr (Bürgermeisterkandidatin), Rudolf Hauzenberger (Ortsparteiobmann)
  • Foto: SPÖ Pupping
  • hochgeladen von Michaela Klinger

Niklas Luger tritt als Bürgermeisterkandidat der FPÖ in Pupping an. Seit 2014 lebt der in Eferding Aufgewachsene in Pupping. Noch während des Wirtschaftswissenschaftsstudiums arbeitete er bei einem Möbelhändler, für den er heute in der Vertriebsleitung tätig ist. Bereits als Jugendlicher engagierte sich Luger politisch: Er ist Gründungsmitglied der Freiheitlichen Jugend Bezirk Eferding, war zwischenzeitlich geschäftsführender Obmann und ist als Kassier weiterhin im Vorstand aktiv. 2019 folgte er Rudolf Lindinger als Ortsparteiobmann von Pupping nach. „Als junger Mensch richtet sich mein Blick in die Zukunft. Wichtig ist mir die Sicherheit der Bevölkerung. Daher ist mir der Hochwasserschutz ein großes Anliegen“, erklärt der Bürgermeisterkandidat. Mit 23 Jahren sieht sich Luger nicht nur als Vertreter der Jugend: „Gerade auf Gemeindeebene hat man den persönlichen Draht zur Bevölkerung. Ich bin offen für alle Anliegen und werde diese ernst nehmen.“

Der freiheitliche Bürgermeisterkandidat für Pupping, Niklas Luger.
  • Der freiheitliche Bürgermeisterkandidat für Pupping, Niklas Luger.
  • Foto: FPÖ Grieskirchen/Eferding
  • hochgeladen von Michaela Klinger

Bezirk Eferding wählt Gemeinderat, Bürgermeister und Landtag 
Landtagswahl 2021 in OÖ – Ausgangslage und Umfrageergebnisse

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen