Mit Bildergalerie und Video
Der Schmäh rannte bei der Faschingssitzung in Bierbaum

Hebten ab: Die Besucher der 28. Bierbaumer Faschingssitzung hatten ihren großen Spaß.
46Bilder
  • Hebten ab: Die Besucher der 28. Bierbaumer Faschingssitzung hatten ihren großen Spaß.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Viel zu lachen hatten die Zuschauer bei der diesjährigen Faschingssitzung der Freiwilligen Feuerwehr Bierbaum an der Safen.

BIERBAUM AN DER SAFEN. Zum 28. Mal lud die Freiwillige Feuerwehr Bierbaum zur traditionellen Bierbaumer Faschingssitzung in die Spaßarena. Kommandant HBI Gerald Hanfstingl freute sich unter den zahlreichen kostümierten Gästen, auch Bürgermeister Franz Handler, Vize-Bürgermeister Siegfried Flechel sowie Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Gerald Derkitsch zu begrüßen. In ihren 12 Programmpunkten führten die Mitglieder der FF Bierbaum mit viel Witz und auch so mancher Spitzzüngigkeit durch den kurzweiligen Abend.

Neben den Star Pianisten von Bierbaum, die für ihr virtuoses Geklimper am Klavier sogar ihre Hosen runter ließen, hatten auch die aller kleinsten Faschingsnarren ihren Auftritt und ließen musikalisch den Haifisch nach den Zuschauern schnappen. Auch zwei Stargäste konnten die Kameraden der FF Bierbaum begrüßen. So schaute niemand geringeres als Klimaaktivistin Greta Thunberg und der deutsche Schlagersänger Roberto Blanco vorbei. Auch die Kulinarik kam beim pointenreichen Abend nicht zu kurz und beim Schätzspiel konnten tolle Preise gewonnen werden.

Fasching in der Steiermark
Autor:

Veronika Teubl-Lafer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen