15.11.2017, 15:16 Uhr

Feuriges Brassensemble und Latino-Rhythmen

Musikschuldirektor Robert Ederer inmitten der südamerikanischen Virtuosen im Foyer des Kulturhauses Ilz. (Foto: WOCHE)

Das international bekannte Ensemble "Venezulea 7/4" gastierte im Kulturhaus der Marktgemeinde Ilz.

Auf Einladung der Musikschule und des Kulturreferats der Marktgemeinde Ilz gab das  „Venezuela 7/4“-Ensembe ein Konzert im Kulturhaus Ilz. Die Musiker begeisterten das Publikum mit enormer Präzision, Leichtigkeit, Spielfreude, viel Rhythmus und einer  grandiosen Show auf der Bühne.  Auch der Ilzer Bürgermeister Rupert Fleischhacker und Kulturreferent Johann Prenner ließen sich von den feurigen Klängen mitreissen.
Die sieben grandiosen Virtuosen entstammen dem Programm „El Sistema“. Durch gemeinsames Musizieren werden Straßenkinder in Südamerika resozialisiert und erhalten durch eine gute Ausbildung die Chance, in ein geordnetes Leben zurückzukehren und erfolgreich zu sein. Schon im Vorfeld nahmen rund 30 Ilzer Musikschüler an einem Instrumenten-Workshop teil, bei dem sämtliche Instrumente von der Violine über Trompete, Posaune Saxophon, Tuba und Schlagwerk ausprobiert wurden. Die Jungmusiker erarbeiteten ein tolles Musikstück, das beim abendlichen Konzert aufgeführt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.