14.06.2017, 16:49 Uhr

Defibrillator in der Vorauer Volksbankfiliale

Christian Wetzelberger, Volksbankleiter, Prim. Martin Haid, Bgm. Bernhard Spitzer und Gesundheitskoordinator Patriz Pichlhöfer (v.l.n.r.) bei der Defibrillatorübergabe
In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, Orststelle Vorau und der Volksbank Vorau installierte die Marktgemeinde Vorau im Foyer der Volksbank in Vorau einen Defibrillator. Der Ort wurde auf Grund seiner zentralen Lage, seiner Zugänglichkeit rund um die Uhr und der guten Parkmöglichkeit gewählt.
Der Ankauf wurde mit dem Preisgeld, des im Jahr 2016 gewonnenen Vorsorgepreises für das beste Gesundheitsförderungsprojekt auf Gemeindeebene österreichweit getätigt. Dieser Defibrillator soll in Notsituationen bei Herz-Kreilauf-Stillstand Leben retten. Des Weiteren wird dadurch auch die Initiative „Drück mich“ von der ARGE für Notfallmedizin, der auch Primarius Martin Haid angehört, unterstützt. Leben retten kann jeder – nur nichts tun ist falsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.