25.07.2017, 11:30 Uhr

Ebersdorfer Ortsdurchfahrt wird jetzt sicherer

Direkt nach der Ortseinfahrt entsteht ein Fahrbahnteiler, der zur Reduzierung der Geschwindigkeit und so einer erhöhten Verkehrssicherheit beitragen soll.

Mit einem Fahrbahnteiler und der Verbreiterung von Engstellen soll die Verkehrssicherheit im Ortskern von Ebersdorf erhöht werden.

Walzen und Bagger rollen derzeit auf der Ebersdorferstraße durch den Ortskern von Ebersdorf. Auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke (von Kilometer 4,146 bis 5,690) wird gerade die Ortsdurchfahrt saniert. Baubeginn war Mitte Juni. Neben einem Fahrbahnteiler zur Reduzierung der Geschwindigkeit bei der Ortseinfahrt, werden auch Verbreiterungen von Engstellen für die Begegnung von zwei LKWs durchgeführt.
Die Baustelle gliedert sich in zwei Sanierungs- und drei Vollausbaubereiche, wo auch der Frostschutz und die Entwässerung erneuert wird. Außerdem erfolgt eine Neuerrichtung der Geh- und Radwege mit Spitzgrabenpflaster und Leistensteine und die Verbreiterung auf 1,5 Meter.
Die Kosten für das umfangreiche Sanierungsprojekt betragen rund 940.000 Euro. 840.000 Euro trägt das Land. 100.000 Euro kommen von der Gemeinde.

Bauende Anfang Oktober geplant

"Das Hauptaugenmerk liegt derzeit auf die Vollausbaubereiche. Die Schotterungen sind bereits abgeschlossen. Gerade sind wir dabei zu Planieren und die Rohre für die Entwässerung zu legen", so Bauaufsicht Jürgen Schiman von der Baubezirksleitung Oststeiermark, Referat Straßenbau und Verkehrswesen.
Bis Mitte August soll mit Aufrechterhaltung des Verkehrs die erste von insgesamt drei Asphaltschicht aufgetragen werden. Während der Arbeiten kann es allerdings zu Verzögerungen kommen. "Für die vorletzte und letzte Asphaltschicht wird jedoch die Ortsdurchfahrt gesperrt werden. Hier wird es eine Umleitung über die B54 und L401 geben", erklärt Schiman.
Anfang Oktober sollen die Baumaßnahmen dann abgeschlossen sein.

Details

- Rund 940.000 Euro kostet das Sanierungsprojekt
- Insgesamt 5.000 Tonnen Asphalt werden im Rahmen der Sanierungsarbeiten abgetragen
- Die Baustelle gliedert sich in drei Vollausbau- und zwei Sanierungsabschnitte
- Maßnahmen: Verbreiterung von Engstellen, Fahrbahnteiler zur Geschwindigkeitsreduzierung, neue Geh- und Radwege.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.