19.10.2016, 12:46 Uhr

Ein Kindergarten „de luxe“

Neuer LKH-Betriebskindergarten: In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde der symbolische Schlüssel an Kindergartenleiterin Laura Kainz übergeben.

Der neue Betriebskindergarten des Landeskrankenhauses Hartberg wurde offiziell eröffnet.

Während einer Bauzeit von nur sieben Monaten hat die Siedlungsgenossenschaft Ennstal im Auftrag der KAGes für das Landeskrankenhaus Hartberg direkt am Krankenhausareal einen Betriebskindergarten und sieben Betriebswohnungen errichtet. Ennstal-Vorstandsdirektor Wolfram Sacherer freute sich zur offiziellen Eröffnung zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Gesundheitslandesrat Christopher Drexler, KAGes-Vorstandsvorsitzenden Karlheinz Tschelliessnigg, LAbg. Wolfgang Dolesch sowie die beiden Hartberger Vizebürgermeister Wolfgang Böhmer und Josef Fink begrüßen zu können.
Notwendig wurde der Neubau, da das Gebäude, in dem sich der Kindergarten seit mehr als 40 Jahren befand, nicht mehr sanierungsfähig war. Nach langwierigen Verhandlungen erfolgte im Februar 2016 der Baubeginn, am 26. September konnte der neue Kindergarten von den derzeit rund 25 Kindern und dem Team rund um Kindergartenleiterin Laura Kainz in Besitz genommen werden.
Sämtliche Grußredner, an der Spitze Landesrat Drexler, freuten sich über das gelungene Projekt und dankten allen Beteiligten für ihren Einsatz. „Hier wurden die besten Voraussetzungen für Kinderbetreuung mit hoher Qualität geschaffen; ein echter Kindergarten de luxe“, so Landesrat Drexler. Gesegnet wurden der Kindergarten und die Wohnungen vom Krankenhausseelsorger Diakon Franz Hollensteiner, für die musikalische Umrahmung sorgte erstmalig der neu gegründete Betriebschor des LKH Hartberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.