24.11.2016, 13:59 Uhr

L 405 – Vorauerstraße ist wieder einspurig befahrbar

Nach dringenden Felsräumungen: die L 405 – Vorauerstraße ist ab morgen 25.11. ab 16 Uhr zumindest wieder einspurig befahrbar. (Foto: Land Steiermark A 16)

Dringende notwendige Sicherungsmaßnahmen zwischen Vorau und Rohrbach sind abgeschlossen.

Nach einem Felssturz in der Nacht von 7. auf 8. November musste die L 405, die Vorauerstraße, bei km 22,670 zwischen Vorau und Rohrbach komplett für den Verkehr gesperrt werden. „Nach der Felsräumung und den dringende notwendigen Sicherungsmaßnahmen kann die L 405 ab morgen, 25. November ab 16 Uhr zumindest wieder einspurig mit Ampelregelung befahren werden. Bis zur endgültigen Fertigstellung und Verkehrsfreigabe wird es voraussichtlich noch drei Wochen dauern“, informiert Verkehrslandesrat Anton Lang.
Bis jetzt wurden rund 250 Bohrmeter mit bis zu 12 Meter langen Felsnägeln hergestellt, in Summe werden 750 Bohrmeter benötigt, um die Felsblöcke abzusichern. Dazu werden insgesamt in etwa 1.200 m2 Felsgitter verlegt. Hartbergs Regionalleiter Christian Scheuer: „Die voraussichtlichen Gesamtkosten belaufen sich auf 120.000 Euro.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.