08.10.2014, 10:32 Uhr

Mit Musik den Menschen helfen

Organisator Franz Peindl (2.v.l.) mit Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, Dechant Josef Reisenhofer und Bürgermeister Karl Pack.

Für das Benefizkonzert "Lieder, die Hoffnung bringen" am 8. Dezember in Hartberg ist Franz Peindl auf der Suche nach Musikgruppen.

Wie schon in den vergangenen Jahren stellt sich Franz Peindl aus Unterrohr in den Dienst der guten Sache. Gerade macht er sich wie alljährlich im Frühherbst emsig daran, für sein Benefizkonzert "Lieder, die Hoffnung bringen", Musikgruppen zu finden, die am 8. Dezember, dem vorweihnachtlichen Marienfeiertag, um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Hartberg vor vollem Haus ihren großen Auftritt haben werden.
"ich würde mich sehr freuen, wenn sich heuer Bands aus unserem gesamten Bezirk Hartberg-Fürstenfeld melden und für einen wohltätigen Zweck in der Hartberger Kirche, der Kirche zum Heiligen Martin, singen und spielen" hofft Peindl auf viele Rückmeldungen von heimischen Bands. Interessierte Gruppen können sich bei Franz Peindl unter der Telefonnummer 0650/4511815 oder per E-mail unter der Adresse franz.peindl@gmx.at noch bis zum 31. Oktober melden.

Freude bereiten
Für Organisator Peindl, der mit der medialen Unterstützung der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld und dank vieler Sponsoren (Spendenangebote werden ebenfalls unter 0650/4511815 entgegen genommen) schon in den vergangenen Jahren zahlreichen Familien, die jeden Cent dringend gebrauchen können, mit einer finanziellen Zuwendung aus dem Reinerlös des Konzertes eine große Freude bereitete, ist es ein persönliches Anliegen, den Ärmsten im Bezirk zu helfen. Die Schirmherrschaft über die Charity-Aktion übernimmt auch in diesem Jahr wieder Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer. Den Gruppen, die das Konzert bestreiten, winken als Belohnung für ihren gemeinnützigen Auftritt Bandporträts, die in der WOCHE veröffentlicht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.