10.06.2018, 19:42 Uhr

12. Schwaigen Reigen am Hochwechsel im Zeichen des EU Vorsitzes

Erika Sieder, Bgm. Josef Bauer, LAbg. Hubert Lang und Dechant Dieter Orgelmeister (Mitte v.l.n.r. mit den Geissenfelder Musikanten (l.) und dem Doppelquintett Almwind (r.)

Bereits zum 12. Mal fand auf 16 Almhütten und Schwaigen auf der steirischen und auf der niederösterreichischen Seite des Hochwechsels der Schwaigen Reigen, den Erika Sieder ins Leben gerufen hat, statt.

Bei bestem Wanderwetter waren sehr viel Besucher zu Fuß oder mit einem Fahrzeug zu den Hütten gekommen und lauschten den Liedern und Weisen der vielen Musik-, Gesangs- und Tanzgruppen. Bgm. Josef Bauer von Aspangberg unterstrich die große Bedeutung dieser Veranstaltung und dankte Erika Sieder, der Mutter des Schweigen Raigens für ihr Engagement. Dechant Dieter Orgelmeister aus Mönichkirchen nahm eine Almsegnung vor. LAbg. Hubert Lang eröffnete diesen 12. Schwaigen Reigen, der ganz im Zeichen des österreichischen EU Ratsvorsitzes stand, bei Sonnenschein vor dem Wetterkoglerhaus.
Die Geissenfelder Musikanten aus Bayern, das Talko Orchester und der Nedervetil Frauenchor aus Finnland, sowie das Doppelquintett Almwind aus Niederösterreich gestalteten die Feier am Gipfel des Hochwechsels musikalisch. Bis in die Abendstunden wurde auf allen Hütten „g’sungen, g’spielt und tanzt“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.