11.04.2017, 14:22 Uhr

Auf der Suche nach regionalen Stromspeicher-Vorreitern

Am Weg zur Vorreiterregion für Stromspeicher: Die Leader-Region und Kooperationspartner hoffen auf viele Bewerbungen.

Die Leader-Region Thermenland-Wechselland vergibt fünf Erstberatungen für die Umsetzung von Strom-Batteriespeicher.

Stromspeicher gelten als Schlüsseltechnologie der Energiewende.
Weil auch die Lebenszykluskosten der Besten in optimaler Nutzung bereits konkurrenzfähig sind, macht sich die Leader Region Thermenland-Wechselland gemeinsam mit der Leader Region Mittlere Altmark in Deutschland auf den Weg, die Vorreiterregion in Sachen Stromspeicher zu werden.
Als regionale Kooperationspartner bringen auch die Energieregion Oststeiermark, die GAT Solar GmbH, Bauer Ingenieurbüro für Elektrotechnik, der Maschinenring Hartbergerland und das Technisches Büro für erneuerbare Energien Riebenbauer, ihr Fachwissen ins Projekt mit ein.


Aufruf zur Bewerbung

Neben dem transnationalen Informationsaustausch und Recherchen zum aktuellen Status Quo am Stromspeichermarkt, sind auch die Erarbeitung von Qualitätskriterien für die erfolgreiche wirtschaftliche Anwendung von Strom-Batteriespeichern Kerninhalte des Projektes.
Dafür startete die Leader Region Thermenland-Wechselland einen Aufruf an die Bevölkerung der Leader Region. Zu vergeben sind fünf Erstberatungen für die geeignetsten Umsetzungen von Strom-Batteriespeichern. "Teilnehmen können alle Privatpersonen, Landwirte, Unternehmer und Gemeinden der Leader Region, die investitionsbereit sind und Unterstützung bei der Umsetzung ihres Stromspeicher-Projektes brauchen", so Prof. Franz Majcen, Vorsitzender der LAG Thermenland-Wechselland.

Fünf Erstberatungen

Interessierte können den Erhebungsbogen für das Auswahlverfahren ab 17. April 2017 auf www.EROM.at downloaden und sich bis einschließlich 30. April 2017 per Post oder Mail bei der Energieregion Oststeiermark bewerben (Adresse siehe Infobox rechts).
"Ziel ist es, die fünf Best-Practice Beispiele aus den vier Zielgruppen für die Region herauszufiltern. Im Rahmen der Erstberatung, die Anfang Mai durchgeführt wird, soll dann der Standort besichtigt und wichtigsten Eckdaten für eine geplante Stromspeicheranwendung erhoben werden", verrät Christian Luttenberger, Geschäftsführer der Energieregion Oststeiermark.
Nach der ersten Einschätzung folgt dann eine Detailkonzeption sowie die Chance auf die Begleitung der gesamten Umsetzung im Folgeprojekt ab Herbst 2017.

Details zur Anmeldung

- Die Leader Region Thermenland-Wechselland vergibt 5 Erstberatungen für die geeignetsten Strom-Batteriespeicher und deren Umsetzung.
- Teilnehmen können Privatpersonen, Landwirte, Unternehmen und Gemeinden der Leader Region Thermenland-Wechselland.
- Erhebungsbogen kann ab 17. April 2017 auf www.EROM.at downgeloaded werden. Bis 30. April 2017 ausgefüllt per Post oder Mail an die Energieregion Oststeiermark, 8321 St. Margarethen an der Raab 163, oder office@erom.at einreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.