22.05.2017, 15:18 Uhr

Das "Flagschiff" hat einen neuen "Steuermann"

Weiter auf Erfolgskurs: Thermen-GF Wolfgang Wieser, Günter Leitner, Bgm. Herbert Spirk, der neue Beiratsvorsitzende Bgm. Werner Gutzwar, Hannes Wagner und Dr. Klaus Rabel. (v.l.) (Foto: Therme Loipersdorf)

Generationswechsel im Beirat der Therme Loipersdorf: Nach 12 Jahren übergab Johann Urschler seine langjährige Tätigkeit als oberster Gesellschaftsvertreter an Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar.

Ein Rekordumsatzplus von 40 Prozent verzeichnete die Therme Loipersdorf bereits im ersten Monat des laufenden Wirtschaftsjahres, das Anfang April begonnen hat.
"Begünstigt wurde das positive Ergebnis von den Osterfeiertagen, die heuer spät fielen, ebenso wie vom wechselhaften und kühlen Frühlingswetter", analysiert Thermen-Geschäftsführer Wolfgang Wieser in der vergangenen Gesellschafterversammlung.
Und dieses "Flagschiff des steirischen Thermenlandes" hat jetzt einen neuen Vorsitzenden. Denn nach mehr als zwölf Jahren an der Spitze der Loipersdorfer Thermengesellschaften übergab Johann Urschler, Bürgermeister von Großwilfersdorf seine langjährige Tätigkeit als oberster Gesellschaftsvertreter an den Fürstenfelder Bürgermeister Werner Gutzwar, der einstimmig zum neuen Beiratsvorsitzenden gewählt wurde.

Erfolgreichen Kurs fortführen

Urschler betonte, dass er ein "herzgesundes Unternehmen" an den neuen Vorsitzenden übergebe. Bei der Gesellschafterversammlung dankten ihm der neue Vorsitzende und alle Gesellschafter für sein Wirken, sein Engagement und seinen Weitblick.
Gutzwar und das Beiratsteam sind sich der großen Verantwortung bewusst. Gemeinsam wolle man den erfolgreichen Kurs fortführen: "Als neuer Gesellschaftsvertreter freue ich mich auf die künftigen Herausforderungen. Ich betrete ein solides Fundament und danke allen, die bislang so erfolgreich dazu beigetragen haben."

Neue Herausforderungen

Thermengeschäftsführer Wolfgang Wieser begleitet den neu formierten Beirat im besten Einvernehmen bis Ende September. Nach fast acht Jahren wird er mit 30. September die Therme Loipersdorf auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen in der Region zu stellen: "Es ist ein wunderbares Finale, das ich mit 100-prozentigem Einsatz bis zur Einführung meines Nachfolgers genieße.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.