06.04.2017, 13:45 Uhr

St. Johann hat Goldenen Boden

WKO-Obmann Herbert Spitzer und Regionalstellenleiter Florian Ferl überreichten Bgm. Günter Müller das Verlängerungszertifikat "Goldener Boden“.

Rund 140 Unternehmer beschäftigen in St. Johann in der Haide mehr als 800 Mitarbeiter.

Förderung der Wirtschaft und damit verbunden die Schaffung von Arbeitsplätzen zählen zu den absoluten Schwerpunkten der kommunalpolitischen Bemühungen in St. Johann in der Haide. Und dieses Engagement von Bgm. Günter Müller ist von großem Erfolg gekrönt, der auch durch Zahlen und Fakten belegt werden kann: So gibt es in der Gemeinde rund 140 Unternehmer, die mehr als 800 Mitarbeiter beschäftigen; insgesamt stehen rund 26 Hektar an Gewerbeflächen zur Verfügung, neben der optimalen Verkehrsanbindung direkt an der A2 Südautobahn und der LB 50 Oberwarter Straße ist auch das immer wieder geforderte Highspeed-Glasfaser-Internet in der Gemeinde längst Standard. Weitere Vorteile des Wirtschaftsstandortes St. Johann in der Haide: verkehrsgünstige Lage zwischen Graz und Wien; Vorrangzone Industriegebiet gemäß Verordnung Land Steiermark; bau- und gewerberechtliche Bewilligung in einem Verfahren durch die BH Hartberg-Fürstenfeld; Wärmeversorgung durch Fernwärmeanschluss möglich; Mitglied der Wirtschaftsregion Hartberg.
Diese Vorteile haben bereits viele innovative und erfolgreiche Unternehmer erkannt. Jüngste Beispiele sind die Baufirma Leithäusl, die im Sommer 2016 einen neuen Standort eröffnet hat, und die Möbelmanufaktur Faustmann, die zurzeit den Betriebsstandort erweitert.
"26 Hektar an Gewerbeflächen in ausgezeichneter Lage haben wir noch zu vergeben", so Bgm. Günter Müller, der auf Hochtouren weiter daran arbeitet, neue Betriebe, allen voran einen Nahversorger, anzusiedeln.
Für dieses Engagement wurde die Gemeinde bereits vor zwei Jahren mit dem Zertifikat „Goldener Boden“ der Wirtschaftskammer Steiermark ausgezeichnet, vor wenigen Tagen konnten Wirtschaftskammer-Regionalstellenobmann Herbert Spitzer und Regionalstellenleiter Florian Ferl an Bgm. Günter Müller dasVerlängerungszertifikat für die nächsten zwei Jahre überreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.