12.08.2016, 18:25 Uhr

Zwei Landessiege für Brot aus unserem Bezirk

Andrea Potzinger-Wurzer mit ihrem "Landessieger" - dem Dinkelbrot - in ihrer Backstube im Gschmaier.

Andrea Potzinger-Wurzer und Maria Marachl überzeugten mit ihren Broten bei der diesjährigen Landesprämierung.

Bei der 19. steirischen Bauernbrotprämierung wurden insgesamt 223 Brote von 80 Bäuerinnen aus der Steiermark und dem benachbarten Burgenland eingereicht. Damit zählt die diesjährige Prämierung zu der größten Österreichs. Eingereicht werden konnte in 8 Kategorien, nämlich: Klassisches Bauernbrot, Holzofenbrot, Vollkornbrot, Dinkelbrot, Brot mit Ölsaaten, Kunst aus Teig, innovatives und kreatives Brot und Schuljausen-Gebäck. Eine 24-köpfige Jury beurteilte nach 80 Kriterien, darunter das optische Erscheinungsbild des ganzen Brotes und vor allem der Geschmack, der bei der Bewertung den höchsten Gewichtsfaktor einnahm.

Zwei Landessiege für Hartberg-Fürstenfeld

Große Erfolge gab es wieder für die Brote aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Gleich zwei Landessiege nahmen die Brotbäuerinnen unseres Bezirks mit nach Hause. Maria Marachl aus Unterbuch holte sich mit ihrem Bauernbrot in der Kategorie Klassisch den Landessieg. Dazu gab es noch Gold für das Kernölbrot vom Holzofen und Vollkornbrot. Andrea Potzinger-Wurzer, Inhaberin von "Andrea's Backstube" in Gschmaier macht mit ihrem Dinkelbrot in der Kategorie Dinkel den doppelten Landessieg für den Bezirk komplett. Dazu gab es für noch weitere 7 Mal Gold - darunter auch ihre beiden neuesten Kreationen, ein Gourmet-Toastbrot und Brotchips. Mit einmal Silber und ein Mal Bronze und macht Potzinger-Wurzer die Edelmetall-Trilogie dieses Jahr komplett.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.