13.10.2014, 20:51 Uhr

Tod und Wiedergeburt - aus buddhistischer Sicht

Wann? 06.11.2014 20:00 Uhr

Wo? Cafe Katzung, Herzog-Friedrich-Straße 16, 6020 Innsbruck AT
Innsbruck: Cafe Katzung | Im Rahmen der Vortragsreihe "Buddhismus entdecken" findet am Donnerstag, 06.11.2014 um 20.00 Uhr im Cafe Katzung, Herzog-Friedrich Strasse 16 in Innsbruck ein Vortrag zum Thema "Tod und Wiedergeburt - aus buddhistischer Sicht" mit Maike und Pit Weigelt statt.

Im Buddhismus geht es um die Erkenntnis, dass man nicht der eigene Körper ist, sondern diesen hat um ihn möglichst sinnvoll - wie ein Werkzeug- zu nutzen. Was man als „Selbst“ erlebt, ist in Wirklichkeit nichts anderes als ein unzerstörbarer und unbegrenzter Strom von Bewusstsein. Der Tod wird deshalb nicht als das Ende angesehen. Im Moment des Todes verlässt das Bewusstsein den sterbenden Körper, um sich – gesteuert durch unbewusste gespeicherte Eindrücke im Geist, also Karma- nach einer bestimmten Zeit mit einem neuen Körper zu verbinden. Daher ist Sterben für Buddhisten in letzter Konsequenz etwas Ähnliches wie „Kleider wechseln“.
Erleuchtete sind nicht mehr von diesem Prozess abhängig. Sie können den Sterbevorgang bewusst steuern, um eine Wiedergeburt zu erlangen, in der sie für möglichst viele Wesen nützlich sind.
Maike und Pit Weigelt leben im Europazentrum für Diamantweg-Buddhismus im Allgäu und halten seit vielen Jahren buddhistische Vorträge rund um die Welt.
Im Vortrag erklären sie, welche Prozesse währen des Sterbens und nach dem Tod stattfinden. Dabei beschreiben sie authentisch und lebensnah, dass das Erkennen der Natur des Geistes zu dauerhafter Freude und Furchtlosigkeit führt, die Alter, Krankheit und Tod ihren Schrecken nehmen können. „ Sterben ist nicht das Problem. Das Problem ist ein Leben ohne Bedeutung“.

Veranstalter: Förderverein für Diamantweg-Buddhismus Tirol
WeitereTermine: 03.12.2014 : Frank Kruse - Karma, Ursache & Wirkung
Weitere Informationen: www.diamantweg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.