28.09.2014, 12:12 Uhr

Schuldenberatung: Viel Papier um Nichts!!!

Innsbruck: Sonnenschlössel | Jeder Branchenprofi weiss: 80 Prozent der gerichtlichen Zahlungspläne im Privatkonkurs sind sinnlos. "Much adoe about nothing", war dann doch lustiger Klamauk um Täuschung & Intrige, sowas muss ja in einer Doppelhochzeit enden. Happy-End des Anscheins, denn zu guter letzt war Shakespeare so "fertig" mit der Welt, dass sein Superheld Hamlet zur Geliebten nur mehr "Geh in ein Kloster!" sagen wollte. Denn Heiraten kann tödlich sein, Gesundheit & Leben ruinieren, es sei denn man hätte an einen Ehevertrag gedacht, wie viele Reiche & Schöne, als Antithesen zum vertragsfreien Glück der Hütten. Doch Friede auch den Palästen, denn schließlich finanzieren sie uns das Himmelreich! Auf Erden heisst das: Ein Jöbchen, leistbaren Wohnraum & unpolitischen Urlaub. Leider ist die Welt voller Politik, also Risiko. Die Gründe für Verschuldung sind elementar. Kein Versicherer übernimmt das Risiko Beziehungsfolgen, Arbeitslosigkeit oder Unternehmertum. Der unbelastete Durchschnittsnormalo vermutet unter den Pleitiers Konsum-Dauerrauschige, Verschwender, hoffnunglos Pflichtvergessene. Statistiken der Tiroler Schuldnerberatung zeigen aber klar das triple-SSS der Obergescheiten: Selber geheiratet, selber Kinder gemacht, selber ständig gearbeitet = Selber schuld. Dieses ewige "Selber schuld!" saniert weder die Griechen noch andere, die an AUSTERITY POLICY siechen. Für längst Verdautes Generationen zu Tode sparen?!? Fit macht nur der Schuldenschnitt als einmalige Abschlagszahlung. Banken: Macht das!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.