23.11.2017, 11:58 Uhr

EuRegio: Wirtschaftlich gemeinsam stark

Die drei Präsidenten Jürgen Bodenseer, Michl Ebner und Giovanni Bort wollen gemeinsame Interessen zur Förderung einer unternehmerischen Wirtschaftspolitik. (Foto: WKT)

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit der EuRegio soll verstärkt werden. Dies hielten die drei WK-Präsidenten Jürgen Bodenseer, Michl Ebner (Südtiroler) und Giovanni Bort (Trentino) nun sogar in einem Kooperationsvertrag fest.

TIROL. Man hat viel vor in den Wirtschaftskammern der Euregio: Gemeinsame EU-Projekte oder fachlicher Austausch mit dem Fokus auf die Neugründung in der Gewerbe- und Verkehrsbranche. Die drei Präsidenten der Euregio-Wirtschaftskammern haben den Vorteil der gemeinsamen Stärke erkannt und haben nun fest vor, diesen zu nutzen. 

Ein Kooperationsvertrag soll an die Ziele erinnern

Damit die wirtschaftlichen Ziele und Gemeinsamkeiten nicht vergessen werden, unterzeichneten Bodenseer, Ebner (Südtirol) und Bort (Trentino) einen gemeinsamen Kooperationsvertrag. Letzterer betont vor allem die künftige Einbringung in die Projekte wie EUSALP (EU-Strategie für die Alpine Region). 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
EuRegio Sitzung - Ziele und Zusammenarbeit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.