07.12.2017, 12:44 Uhr

Rahmenbedingungen für Köche sollen verbessert werden!

(Foto: pixabay.com)

Zwei Arbeitssuchende pro offene Stelle, so ist die Situation bezüglich der KöchInnen momentan in Tirol, informiert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. Wohlgemuth schließt daraus, "dass der Personalmangel mit den gebotenen Rahmenbedingungen zu tun hat."

TIROL. Es gibt immer wieder die Forderung, den Beruf des Kochs auf die Liste der Mangelberufe zu setzten, doch laut Wohlgemuth haben Köche auf dieser Liste "nichts verloren". Er sieht die Lösung in der Verbesserung der der Arbeitsbedingungen. Zu niedrige Löhne und Gehälter und relativ schlechte Arbeitsbedingungen sind laut Wohlgemuth der Hauptgrund für das mangelnden Personal. Dazu kommen die Arbeitszeiten, die nicht familienfreundlich sind und ein genereller Zeitdruck mit viel Stress. 
Man suche zu viele billige Arbeitskräfte aus dem EU-Ausland, so Wohlgemuth. Statt sich um die Verbesserung der Rahmenbedingungen zu kümmern.

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.