Eine Schule für die Zukunft

In der Landeshauptstadt gibt es bereits 2.700 Absolventen
2Bilder

KLAGENFURT. Seit mehr als 30 Jahren bietet die Caritas Kärnten in Klagenfurt die berufsbegleitende Ausbildung zu Fachsozialbetreuer und Pflegeassistenten in der Altenbetreuung an. Die Ausbildung für den Bereich Behindertenbegleitung kam ab dem Schuljar 2007/2008 dazu. Dadurch haben rund 2700 Absolventen eine Berufsberechtigung für die Pflege- und Betreuungsarbeit in stationären und mobilen Einrichtungen für alte und pflegebedürftige oder beeinträchtigte Menschen erworben.

Zukunftsträchtig aus- und weiterbilden

,,Die Ausbildung ist toll, ich möchte keine Minute missen. Hier wird mein pädagogisches Rüstzeug verfeinert. Ich habe über Berufspraktika schon sehr viel gelernt“, sagt Marion Kilzer-Ruppnig. Die 43-Jährige ist im vierten Semester an der berufsbegleitenden Schule für Sozialbetreuungsberufe der Caritas in Klagenfurt im Bereich Behindertenbegleitung. Nach der dreijährigen Ausbildung ist sie Fachsozialbetreuerin in der Behindertenbegleitung.
,,Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften für die Arbeit mit alten und pflegebedürftigen oder beeinträchtigten Menschen in unserem Land wird immer größer“, so Wilfried Hude, Direktor der privaten Schule mit Öffentlichkeitsrecht. ,,Wer sich zukunftsträchtig aus- oder weiterbilden möchte, sollte jetzt damit beginnen.“

Berufsbegleitende Ausbildung

Die neuen Klassen starten mit Schulbeginn am 11. und 12. September. Die Ausbildung ist so konzipiert, dass sie berufsbegleitend an zwei Tagen in der Woche absolviert werden kann. Die ersten beiden Semester gelten als Abschluss für die Qualifizierung als Heimhilfe. Eine facheinschlägige Berufstätigkeit zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns ist nicht erforderlich.

Anmeldung: office@sobs.at oder 0463/51 14 04.
Weitere Informationen unter: www.sobs.at

In der Landeshauptstadt gibt es bereits 2.700 Absolventen
,,Die Ausbildung ist toll, ich möchte keine Minute missen", so Marion Kilzer-Ruppnig

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen