Deponien in Schwoich und Kufstein
Kovacevic (SPÖ) und Schimanek (FPÖ) wollen Gesetzesänderung bei Genehmigungen

NR Christian Kovacevic brachte in der Nationalratssitzung vom 19. September einen Entschließungsantrag ein.
2Bilder
  • NR Christian Kovacevic brachte in der Nationalratssitzung vom 19. September einen Entschließungsantrag ein.
  • Foto: Parlamentsdirektion
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Kovacevic brachte Antrag zur Überarbeitung der gesetzlichen Voraussetzungen für Deponiegenehmigungen im Nationalrat ein, Schimanek kündigte ebenfalls Antrag an an.

BEZIRK KUFSTEIN/WIEN (bfl/red). Geplante Baurestmassendeponien hielten Bewohner von Schwoich und Kufstein in diesem Sommer in Atem und brachten eine beispiellose Welle des Protests in den Orten ins Rollen. Obwohl die Betreiber der Deponien in beiden Fällen davon absahen, an den Standorten asbesthaltige Stoffe zu lagern, bleibt das Thema nicht nur für Anrainer und Deponiegegner brandaktuell – auch und gerade in Zeiten des Wahlkampfs: Vertreter der SPÖ und FPÖ thematisierten nun die Einbringung eines Antrags, der die Gesetzeslage bei Genehmigungen von Deponien ändern soll.

Schimanek kündigt Antrag an

Die Nationalratsabgeordnete (NR) Carmen Schimanek von der FPÖ meldete sich am 18. September zu Wort. Sie kündigte in einer Aussendung an, einen Antrag zur Änderung des Abfallwirtschaftsgesetzes einbringen zu wollen. „Durch das geltende Abfallwirtschaftsgesetz sind die Anrainer von geplanten Deponien beinahe machtlos“, konstatiert die Kufsteiner FPÖ-Bezirksobfrau. Der Fall Kufstein habe zudem gezeigt, dass man es gesetzlich unterbinden müsse, "dass in der Nähe von Krankenhäusern Giftmüll gelagert wird, da dies bisher keinen Verhinderungsgrund darstellt", so Schimanek. Sie nehme dabei hinsichtlich der Informationspolitik auch die Landespolitik in die Pflicht. Die Landesregierung könne "derartige Projekte verhindern oder wenigstens die Bevölkerung frühzeitig informieren". "Dass sich dann die Stellvertreter des Landeshauptmannes bei den Demos selbst inszenieren, ist eine besondere Frotzelei der Bevölkerung gegenüber", sagt Schimanek.

Kovacevic bringt Antrag vor Wahlen ein

NR Christian Kovacevic ging einen Schritt weiter. Er nahm die Proteste über die geplante Baurestmassendeponie in Schwoich zum Anlass, in der Nationalratssitzung vom 19. September einen Entschließungsantrag einzubringen. Dieser soll dazu führen, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für die Genehmigung von Deponien überarbeitet werden. "Mir war es wichtig, jetzt noch ein Zeichen zu setzen. Ob unser Antrag vor der Wahl noch beschlossen wird, ist unklar. Aber wir haben zumindest einen Antrag eingebracht. Im Gegensatz zu anderen Parteien, die den Bürgern viel versprochen, aber nichts getan haben" , so der Unterländer SP-Nationalrat. Im Antrag wird die Umweltministerin aufgefordert, die Rahmenbedingungen zur Genehmigung von Deponien, unter anderem im Abfallwirtschaftsgesetz, zu überarbeiten und dem Schutz der Bevölkerung mehr Gewicht zu verleihen. "Unabhängig von diesem Antrag werden wir nächste Woche eine parlamentarische Bürgerinitiative samt Unterschriften überreichen, sodass eine Behandlung des Themas auch in der nächsten Legislaturperiode gewährleistet ist", erklärt Kovacevic.

Mehr Beiträge zum Thema

Am 11. April wurde eine Bürgerversammlung in Schwoich veranstaltet, um auf die geplante Deponie aufmerksam zu machen – hier geht's zum Beitrag.
Die Schwoicher mussten im Steinbruch auch das Verschwinden eines Biotops beobachten – hier geht's zum Beitrag.
Rasche Schützenhilfe bekamen die Schwoicher vonseiten der Politikhier geht's zum Beitrag und auch hier.
Die erste mündliche Verhandlung in Schwoich wollten hunderte Bürger mit eigenen Augen und Ohren mitverfolgen – hier geht's zum Beitrag.
Gesammelte Unterschriften übergab die Bürgerinitiative an die LH-Stellvertreter Geisler und Felipe – hier geht's zum Beitrag.
Jüngst kündigte der GF der Rohrdorfer-Gruppe, Mike Edelmann, den Verzicht auf Asbest in der Schwoicher Deponie an – hier geht's zum Beitrag.
Die Schwoicher SPÖ kritisierte im Anschluss die Äußerungen des Bürgermeisters scharf und sah den Gemeinderat übergangen – hier geht's zum Beitrag.

Alle Beiträge zum Thema Baurestmassendeponie im Bezirk Kufstein finden Sie hier.

NR Christian Kovacevic brachte in der Nationalratssitzung vom 19. September einen Entschließungsantrag ein.
Die Nationalratsabgeordnete (NR) Carmen Schimanek von der FPÖ kündigte an, einen Antrag zur Änderung des Abfallwirtschaftsgesetzes einbringen zu wollen.
Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.