21.10.2016, 13:15 Uhr

Firm für die Firmung

Alles zum Thema Firmung findet man ab sofort auf einer neuen Homepage. (Foto: ChristArt/Fotolia.com)
In vielen Pfarren in der Steiermark startet in diesen Wochen die Anmeldung für die Firmung und die Firmvorbereitung. Dabei gibt es viele Fragen, die bei Firmlingen, Angehörigen und Patinnen und Paten auftauchen: Was passiert bei der Firmung? Wo kann ich mich anmelden? Was ist der Heilige Geist? Angeregt von den Dechanten und auf Wunsch von Bischof Krautwaschl hat es sich ein Team aus Pastoralamt, Junge Kirche und Webredaktion zur Aufgabe gemacht, den Internet-Auftritt zum Thema Firmung zu überarbeiten und mit einigen neuen Möglichkeiten auszustatten. Ziel war es, eine klare Struktur zu schaffen und Informationen leicht zugänglich und zielgruppengerecht zu kommunizieren. Das Ergebnis ist unter www.firmung-steiermark.at zu finden.

Infos zur Anmeldung

Im Zentrum stehen dabei vor allem auch Informationen zu formalen Anforderungen: Über ein Firm-Infotool können für jede einzelne Pfarre in der Steiermark Kontakt und Anmeldeformalitäten abgerufen werden; zusätzlich kann über eine zoombare Karte erkundet werden, zu welcher Pfarre man gehört.
Nachdem jede Pfarre selbst bestimmt, wann und in welcher Form man sich zur Firmvorbereitung anmelden kann, sollte damit ein Schritt zur größeren Übersichtlichkeit erfolgen.

Inhaltlicher Fokus

Der Erstellung der Inhalte gingen weitreichende Online-Recherchen voraus, um herauszufinden, welche Fragen für Jugendliche vor der Firmung zentral sind. Wichtig war es dabei, auch scheinbar nebensächliche Fragen wie „Was soll ich zur Firmung anziehen?“ nicht links liegen zu lassen. Wichtige Informationen rund um die Patenschaft beinhalten nicht nur formale Anforderungen sondern auch Empfehlungen zur Auswahl des/der richtigen Paten/Patin oder – für die Paten/Patinnen selbst – Geschenktipps.
Zentral ist auch die Frage „Warum soll ich mich firmen lassen?“. „Wir wollen den Jugendlichen eine leicht verständliche, übersichtliche Grundlage für ihre Entscheidung geben, sich firmen zu lassen“, erklärt Christoph Kainradl, Referent für Sakramente im Pastoralamt, die inhaltliche Intention der neuen Website. Auch Fragen zum Heiligen Geist sowie der Ablauf des Gottesdienstes und die damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben des einzelnen Firmlings werden behandelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.