Angehende Tourismusexperten glänzten beim Prüfungsessen mit Herz und Kompetenz

Beim jüngsten Prüfungsessen der Tourismusschulen Bad Gleichenberg wurde für die Gäste groß aufgetischt.
94Bilder
  • Beim jüngsten Prüfungsessen der Tourismusschulen Bad Gleichenberg wurde für die Gäste groß aufgetischt.
  • hochgeladen von Heribert G. Kindermann, MA

Die Tourismusschulen Bad Gleichenberg versprechen nicht umsonst seit mittlerweile über 70 Jahren eine perfekte Ausbildung und Vorbereitung für eine erfolgreiche berufliche Zukunft im Tourismus. Das bewiesen dieser Tage auch die angehenden Absolventen bei den jüngsten praktischen Abschlussprüfungen in der 5-jährigen Höheren Lehranstalt für Tourismus.

„Mit viel Praxis zur Matura“

Die ausgezeichneten Leistungen der Schüler im Service und in der Küche gaben Lehrern, Schülern, Eltern sowie Gästen jedenfalls viel Grund zur Freude. Unter dem Motto „Mit viel Praxis zur Matura“ konnten die künftigen Touristikkauffrauen und Touristikkaufmänner eindrucksvoll unter Beweis stellen, was sie schon alles gelernt haben und welche Kompetenzen sie sich bereits aneignen konnten.
Zum großen Prüfungsessen konnten diesmal Dir. Peter Kospach und Horst Rossegger auch eine ganze Reihe prominenter Besucher begrüßen. Darunter u.a. WKO Präsident Josef Herk, LSI Christine Pichler, Beatrix Lenz (Vulkanland), Gerhard Pitzl oder Lions Club-Zonen-Chairman und 3. Vize District-Governor Wilhelm Himmel mit Gattin, die allesamt, ebenso wie die Fachvorstände und die Prüfungskommission, ein sehr gutes Bild von der hohen Qualität der Ausbildung im Praxisbereich gewannen.

Südsteirer und Südoststeirer 

Unter den Schüler der Abschlussklassen der 4a und 4b der fünfjährigen Höheren Lehranstalt für Tourismus, die 2019 maturieren, und die Prüfer und ihre Klassenvorstände Roswitha Schick und Leo Suppan mit professionellem Auftreten und hohem Können überzeugten, waren an diesem herzlichen lukullischen Abend auch die Südsteirer Markus Gollner, Florian Böhler und Lorenz Gründl (alle aus dem Bezirk Leibnitz) sowie die Südoststeirer Lisa Maria Hatz, Katharina Groß, Michaela Puntigam und Anna Baumann.
Als Sous Chefs, also rechte Hand und Stellvertreter des Chefs de Cuisine, behielten der Weizer Michael Perkonigg und die Deutschlandsbergerin Sarah Valent stets die nötige Übersicht über die einzelnen Gänge und erfüllten ihre Rolle als wichtiges Bindeglied zwischen Küchenchef und dem Team mit Bravour. 
In der Küche sahen beim Prüfungsessen Alfred Lindner und Rupert Dessl nach dem Rechten.

Exzellente, köstliche Menüs

Das exzellente, köstliche Menü des Prüfungsessens begann für die erste Gästegruppe mit einer Vorspeisenvariation mit Creme von der Avocado mit Riesengarnelen in Chilibutter, Schafskäseterrine mit Paprikaschoten und Vulkanoschinken an knackigen Blattsalaten. Bei den Suppen hatte man zwischen einer Consommé vom Rind mit Sherry, Kräuterfritatten und Gemüseperlen und einer Karotten-Ingwersuppe mit Räucherforellentatar die angenehme Qual der Wahl. Als Hauptgang konnten die Gäste des Abends zwischen gebratenem Zanderfilet und Rosa gebratenem Kalbsrücken auswählen. Ins süße Finale ging es mit einem Vanilleparfait, Italienischem Schokoladekuchen und Zweierlei von der Erdbeere.
Die zweite Gästegruppe startete mit Törtchen vom "Naaser Schafskäse" auf Rindercarpaccio mit Asmonte oder Schafskäsetörtchen auf Tomatencarpaccio mit Asmonte. Als Suppe gab es zusätzlich auch noch eine Geflügelkraftsuppe mit Hühnerleberwandl. Zweierlei vom "Vulkanland Schwein", gebratenes Saiblingsfilet oder gebratener "Reicher Spargel" standen für die zweite Gästegruppe als Auswahl unter den Hauptspeisen bereit. Als Desservariation kamen Charlotte, Topfen-Nougatknödel, Sacherparfait, Erdebeer-Holundersorbet und flambierte Erdbeeren auf den Tisch.

Lob fürs gesamte Team

WKO Präsident Herk unterstrich als Eigentümervertreter in seinen Grußworten die Wichtigkeit der Förderung der Jugend und die gute, solide und krisensichere Ausbildung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg. "Ihr habt heute eine exzellente Leistung geboten und gezeigt, dass sich Einsatz und Energie lohnen", betonte der Präsident.
"Service und Küche waren sehr, sehr gut", lobte auch Dir. Peter Kospach. Horst Rossegger unterstrich die Herzlichkeit und das Miteinander der Prüflinge, deren unterschiedliche Visionen und den berechtigten Stolz auf die Jugend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen