Kiwanis Club Leibnitz
10.000 Krapfen für einen guten Zweck verkauft

Bereits seit vier Jahren führt der Kiwanis Club Leibnitz eine Benefiz-Krapfenaktion durch. Heuer wurden über 10.000 Krapfen im Bezirk Leibnitz bestellt.

LEIBNITZ. Der Serviceclub kontaktierte in den letzten Wochen Betriebe, Institutionen und andere Abnehmer, um ihnen am Rosenmontag oder am Faschingsdienstag die begehrte Backware zum Preis von 1 Euro pro Stück zu liefern. Vier Bäckereien der Region stellen dem Serviceclub diese Faschingskrapfen zu einem günstigen Preis zur Verfügung und unterstützen auf diesem Wege die Aktion. Die Abholung der Krapfen bei den Bäckereien und die Zustellung an die Abnehmer erfolgt dann persönlich durch die Clubmitglieder zum gewünschten Termin.

Krapfen genießen und Gutes tun

Der Erlös aus dieser Aktion fließt in das Charitykonto des KIWANIS Clubs Leibnitz ein, aus dem wieder im laufenden Jahr bedürftigen Kindern und Familien aus der Region rasch und unbürokratisch geholfen wird. Im Jahr 2019 konnte der Club eine Spendensumme von insgesamt 34.000 Euro auszahlen.
"Heuer können die Kiwanis einen neuen Rekord des Krapfenverkaufes vermelden: Es wurden über 10.100 Stück Kiwanis-Krapfen im Bezirk Leibnitz bestellt", freuen sich Organisator Kiwanis-Präs. Manfred Bulla und sein Team und danken allen, die die Aktion unterstützen.

Der Bezirk Leibnitz in alten Ansichten - Teil 2

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.