„Fair wirtschaften“ war Thema

Rüdiger Wetzel, Sabine Jungwirth, Wolfgang Huss, Timo Spari, Ernst Hermann und Maria Höggerl diskutierten beim Grünen Frühstück in Leibnitz.
  • Rüdiger Wetzel, Sabine Jungwirth, Wolfgang Huss, Timo Spari, Ernst Hermann und Maria Höggerl diskutierten beim Grünen Frühstück in Leibnitz.
  • Foto: Martina Schweiggl
  • hochgeladen von Elisabeth Kure

Beim ersten Frühstück der Grünen mit der Grünen Wirtschaft wurde das Bewusstsein geschärft.

Die Grünen des Bezirks Leibnitz luden gemeinsam mit der Grünen Wirtschaft zum Frühstück ins Café Elefant in Leibnitz. Was in der Landeshauptstadt bereits zum Veranstaltungsrepertoire gehört, wurde nun auch erstmalig in einer Bezirkshauptstadt organisiert. Neben LAbg. Sabine Jungwirth und Rüdiger Wetzel, TRIGOS-Gewinner Österreichs (einer Auszeichnung für Unternehmen mit engagierter Gesellschafts- und Sozialverantwortung) diskutierten Interessierte über die Thematik „FAIRantwortungsbewusstes Wirtschaften“. Neben Fragen wie „Was bedeutet sozial und ökologisches Wirtschaften?“ wurden auch Rahmenbedingungen erörtert, die Betriebe brauchen, um ihre gesellschaftlichen Pflichten wahrnehmen zu können. Der Nachhaltigkeit wurde dabei ein besonderer Stellenwert eingeräumt, nämlich dahingehend, gegenwärtige Bedürfnisse im Bereich der Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft so zu befriedigen, dass künftige Generationen nicht darunter leiden. Die Veranstaltungsreihe soll im Herbst mit politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen des Bezirkes fortgesetzt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen