Crowdfunding ist weiter im Trend

Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich über das Thema "Crowdfunding" zu informieren.
  • Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich über das Thema "Crowdfunding" zu informieren.
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Die Grüne Wirtschaft lud zu einem Netzwerk-Frühstück nach Leibnitz ins Spitzwegerich ein. Zahlreiche Interessierte Unternehmer und auch jene, die es noch werden wollen, trafen sich, um sich über das Thema "Crowdfunding" auszutauschen. Sabine Jungwirth, Landesleiterin der Grünen Wirtschaft, stellte fest, dass es für viele Unternehmer aufgrund der Bankenkrise schwer sei, an Geld zu kommen. Genau deshalb sei die Idee des Crowdfunding entstanden.

Was ist Crowdfunding?

Vermögensberater Stefan Weinberger erläuterte die Idee des Crowdfunding. Dabei handelt es sich um eine Art der Unternehmensfinanzierung, bei der nicht eine Bank das Kapital zur Verfügung stellt, sondern viele Kleininvestoren. Die Geldgeber bekommen dabei als Gegenleistung das fertige Werk, individuelle Geschenke oder eine Medialeistung. Häufig kommt es im Internet auch zu Aufrufen zur Crowddonation. Dabei handelt es sich um eine Spende für ein soziales oder ökologisches Projekt. "Viele Menschen haben eine gute Idee, aber nicht das Geld, um diese zu verwirklichen. Das Crowdfunding ist die ideale Lösung für solche Menschen", erläutert Weinberger und gibt gleichzeitig aber auch zu bedenken: "Auch Apple oder Microsoft haben erst durch Investoren den Durchbruch geschafft." Gleichzeitig betont er: "Wenn Crowdfunding weiter boomt, kann es auch da schwarze Schafe geben."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen