27.11.2017, 15:22 Uhr

Menschen mit Herz - es gibt sie noch immer...

Wie es dazu kam. Als das neue Kindergartenjahr im Herbst begann, war es wieder an der Zeit, einige Revisionsarbeiten an diversen Spielzeugen durchzuführen.

Dazu zählt beispielsweise auch das Wiederaufpumpen von Gymnastik-, Spiel-und Fußbällen, sowie die Kontrolle des Reifendrucks vom Bollerwagen. Die Idee dafür einen eigenen „Kindergarten-Kompressor“ anzuschaffen, veranlasste meinen Mann, einen Solchen auf verschiedensten Flohmarktapps zu suchen.

Nach einigem Stöbern und Preisvergleichen fand er ein passendes Angebot und startete ein Verkaufsgespräch. Um die Kosten möglichst gering zu halten, erzählte mein Mann dem Verkäufer auch, dass das Gerät für einen Kindergarten/Kinderkrippe sei. Großzügigerweise machte uns der Verkäufer das Angebot, dass wenn er den Kompressor in zwei Wochen nicht verkaufen könne, er diesen auch verschenken würde. Auf dieses zuvorkommende Angebot gingen wir ein und warteten, ob sich der Verkäufer nochmals melden würde – ohne Erfolg.

Jetzt, zwei Monate später, wurden wir von diesem Mann, Herrn Dieter Schnepf aus Paurach bei Feldbach, erneut kontaktiert. Er ließ uns wissen, dass es ihm sehr leid tut, dass er den Kompressor leider anderweitig verkaufen konnte und wir um dieses Angebot umgefallen sind - er hätte aber noch einen anderen zu Hause, der nicht mehr benötigt wird und dass er diesen dem Kindergarten gerne schenken möchte, sofern er noch gebraucht wird.

Am Sonntag, dem 26. November 2017, wurde der Kompressor bei einem Treffen übergeben und ich bedankte mich recht herzlich. Denn es gibt sie noch: Menschen mit Herz!
Ich möchte nochmals ein großes Dankeschön, auch im Namen des gesamten Kindergartens, an Herrn Schnepf aussprechen!
Martina Paulitsch, Kindergartenbetreuerin im Kindergarten Straß in Steiermark
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.