06.02.2018, 10:28 Uhr

Der Startschuss fiel mit einer Unterschriftenaktion

V.l.: Sylvia Schreiber, Szilvia Leitner-Macsai, Sandra Jakomini, Erika Wabl-Sonnleitner, Timea Ráth-Végh. (Foto: Arne Pastoor)

Vor zehn Jahren wurde mit einer Unterschriftenaktion die Idee für eine Frauenberatungsstelle im Bezirk Leibnitz geboren.

Um den Wunsch Hunderter Frauen und Männer Rechnung zu tragen, wurde in Leibnitz vor zehn Jahren für die Errichtung einer Frauenberatungsstelle eine Unterschriftenaktion gestartet - und die Frauen ließen sich im Laufe der Jahre weder von bürokratischen Hürden noch von Geldengpässen unterkriegen. "Seit 2013 ist die Frauenberatungsstelle in Leibnitz eine vom Bundesministerium anerkannte Frauenservicestelle und steht finanziell auf zumindest halbwegs stabilen Beinen", ist Sandra Jakomini froh.
Zum 10-jährigen Jubiläum im Vorjahr haben die Frauen einen Kalender entworfen, um zu zeigen, wie vielfältig unsere weiblichen Lebenswelten im Bezirk Leibnitz sind. Herausgekommen ist eine Kollage/Sammlung aus zwölf Porträts von Frauen und Mädchen, so bunt und facettenreich wie das Leben in unserem Bezirk Leibnitz ist: Eine Taxilenkerin, eine Tapeziererin, eine Bassistin, eine Frisörin, eine Vinzerin, Querdenkerinnen, Bäuerinnen, Mütter, Töchter und Sportlerinnen. Frauen mit traditionellen und auch ungewöhnlichen Lebenswegen und -konzepten, Berufen und Zugehörigkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.