24.11.2017, 08:27 Uhr

Eintragung in das Goldene Buch der Wirtschaft

Ewald Holler mit Gattin Brigitte, Päsident Herk, Direktor Dernoscheg, Gremialobmänner Hackl und Fürntratt sowie Zweigestellenleiter Majcan (Foto: Fischer)

Der steirische Leitbetrieb Holler Tore GmbH, der mit dem Landeswappen heuer ausgezeichnet wurden, durften sich ins Goldene Buch der WKO Steiermark eintragen.

Ehre, wem Ehre gebührt:

Unter diesem Motto stand kürzlich die Eintragung des steirischen Paradeunternehmens Holler Tore GmbH in das Goldene Buch der WKO Steiermark – und das in höchst feierlichem Rahmen. Denn verewigen dürfen sich hier nur wenige Auserwählte. Von den 84.000 Unternehmen der Steiermark wurden dieses Jahr 12 Betriebe mit dem Recht zur Führung des steirischen Landeswappen ausgezeichnet. Die feierliche Zeremonie wurde von WKO-Präsident Ing. Josef Herk mit Direktor Dr.Karl-Heinz Dernoscheg geleitet.
„Wir freuen uns, diese außergewöhnlichen Leistungen heute würdigen zu dürfen“, so Herk im Rahmen der Feierstunde. Die Holler Tore produziert individuelle Industrietorsysteme aus Aluminium und ist mit einen Exportanteil von über 85 % eines der innovativsten Leitbetriebe des Bezirkes Leibnitz. Als Vertretung der Holler Tore GmbH durfte sich Firmengründer Ewald Holler in das das Goldene Buch eintragen. Begleitet wurde er durch Ehegattin und Gesellschafterin Brigitte Holler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.