12.02.2018, 12:23 Uhr

Große Krapfen-Backstube in der Polytechnischen Schule Leibnitz

Hochbetrieb herrschte am Rosenmontag in der Küche der Polytechnischen Schule in Leibnitz.

Auf Initiative von Gregor Birkner, Lehrer für Tourismus, wurden gemeinsam mit den Schülern erstmals im großen Stil Krapfen gebacken. Dazu reiste bereits zu frühen Morgenstunde Koch, Patissier und Küchenmeister Günther Koselka aus der Obersteiermark (Leoben) an, der gemeinsam mit den Schülern in Leibnitz Hand anlegte.
Unter der Anleitung der beiden Kochprofis, Günther Koselka und Gregor Birkner, wurden an einem Vormittag rund 180 Krapfen gebacken, die den gestrengen Verkostungstest durch Dir. Inge Koch, Pflichtschulinspektor Heinz Zechner und WOCHE-Redakteurin Waltraud Fischer hervorragend bestanden. Auch die Schüler der Polytechnischen Schule Leibnitz kommen voll in den zuckersüßen Genuss. "Am Faschingsdienstag bekommt jeder Schüler einen Krapfen. Das finde ich einfach genial", dankt Dir. Inge Koch den fleißigen Krapfenbäckerinnen und Krapfenbäckern für den Einsatz und das hervorragende Ergebnis. Günter Koselka ist ein Meister seines Faches - seine Krapfen gibt es übrigens das ganze Jahr über auf der Schutzhütte "Mugel" in Niklasdorf zu verkosten.

Fotos: Waltraud Fischer und Polytechnische Schule Leibnitz

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.