23.11.2016, 10:15 Uhr

Kekse, die das Herz berühren

Marcel Resch aus St. Johann/S. setzt seine Initiative mit einer beispielhaften Weihnachtsbackaktion fort.

"Gutes Tun aus gutem Grund" - Marcel Resch aus St. Johann im Saggautal hat sich diesen Spruch zum persönlichen Leitspruch auserkoren und heuer schon mehrmals bewiesen, wie wichtig ihm die Unterstützung von Kindern mit Krebs ist. Erst kürzlich übergab der junge engagierte Netzwerker eine namhafte Spende von 11.700 Euro (!) an die Kinderkrebsstation am Landeskrankenhaus Universitätsklinikum Graz.


Viele helfende Hände

Gemeinsam mit der Fachschule Haidegg lud Marcel Resch am Dienstag Abend Prominente und Personen des öffentlichen Lebens zum Kekse backen zugunsten der Kinderkrebshilfe am Landeskrankenhaus Universitätsklinikum Graz ein.
Insgesamt 35 Personen, die im Alltag ansonsten im Rampenlicht stehen, banden sich die Kochschürze um, und machten sich mit großer Begeisterung auf in die Küche - unter ihnen Bundesratspräsident Mario Lindner, LR Johann Seitinger, Landtagspräs. Bettina Vollath, Mister Styria Mario Stückler, Weinkönigin Johanna Resch, Ingrid Gady, Konditorweltmeisterin Evelin Wild, Sängerin Styrina, Comedian Marion Petric, Opernredoute Graz Organisator Bernd Pürcher, Hairstylist Dieter Ferschinger, Lukas Müller und viele mehr. Da wurden im Team leckere Vanillekipferl geformt, Spritzkekse gebacken, Rumkugeln geformt oder Lebkuchen verziert. Und im Nu füllten sich die Kartons mit liebevoll entstandenen Keksen, die allesamt sehr gut schmecken und bei diversen Veranstaltungen zum Verkauf angeboten werden. Große Vorarbeit und tatkräftige Unterstützung gab es von den Schülern und dem Lehrkörper mit Dir. Maria Schütz von der FS Haidegg für die Aktion.

Ein Koch, der viel Gutes will
11.700 Euro für die Kinderkrebsstation Graz
Helfen aus Überzeugug
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
1.036
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 24.11.2016 | 15:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.