12.11.2016, 21:52 Uhr

„Die Fresinger“ klare Sieger der Alpenpokal-Qualifikation in Kaindorf/Sulm

Die "Helden in Strumpfhosen" mit Kapitän Annemarie Tausendschön, Regina Berghofer, Vanessa Plank und Andrea Bauer schafften als Neunte noch 54 Punkte.

Auf Einladung des Servus Alpenpokal und des Österreichischen Eis- und Stocksportverbandes haben sich Österreich weit mehr als 600 Teams für die Qualifikationsturniere registriert. In regionalen Vorausscheidungen und Bundesland-Endrunden werden die 16 besten Teams Österreichs ermittelt.

Der Leibnitzer Bezirksentscheid ging am 11. und 12. November 2016 unter Turnierleitung von Josef Korp auf der Stocksportanlage des 1. ESV Kaindorf an der Sulm über die Bühne. Insgesamt neun Teams haben sich beim Turnier einen spannenden Kampf um einen Startplatz für den Landesentscheid in Seiersberg geliefert.

Bezirk Leibnitz

Beim Qualifikationsturnier wurde in Kaindorf an der Sulm auf Asphalt bei einem Mannschaftszielschießen um den Einzug in die Bundesland-Endrunde gespielt, die am 11. Dezember, ab 10 Uhr in der Stocksporthalle Seiersberg stattfinden wird. Zielgenauigkeit und Taktik waren gefragt. Mit 196 Gesamtpunkten nach sechs Durchgängen waren "Die Fresinger" mit Kapitän Arnold Pronegg, Klaus Sirec, Markus Wippel und Johann Pölzl eine Klasse für sich. Und gewinnen war auch das Motto, mit dem das Quartett nach Kaindorf gekommen war und tatsächlich der Favoritenrolle gerecht werden konnte.

Duell um 3. Platz

Mit Respektabstand und 172 Punkten auf die Sieger aus Fresing landeten die "Zamgwürfelte Jahringer" rund um Kapitän Franz Fröhlich, Konrad Strohrigl, Hermann Gaisch und Marcel Dworschak auf dem 2. Platz.
Enger war es im Heiligenkreuzer "Bruder-Duell" zwischen ADEG Kurzmann Heiligenkreuz (158 Punkte) und ADEG Kurzmann (156 Punkte) um den 3. Platz. Kapitän Gerhard Wolf, Richard Dirnbauer, Richard Felgitscher und Johann Pölki hatten knapp vor dem Quartett Christian Niggas, Florian Theissl, Christijan Drevensek und Fritz Nusshold die Nase vorn.

Auf den Plätzen

"Die Nikolaier" (136) mit Anton & Wolfgang Korb, Franz Trummler und Patrick Lindner schafften den 5. Platz. Dahinter platzierte sich mit Heinz & Manfred Pusnik, Daniel Kassler und Bernd Mischinger das Team "ICE ICE BABAY" (130) auf Rang 6. Siebente wurden Das Damen-Quartett Bettina Krispl, Simone Lucic, Bianca Schantl und Pia Klapsch, das als "BBSP" (Besonders begeisterte Stocksport Player) antrat, kam mit 104 Punkten auf den 7. Platz. "Die Kaindorfer" (98) mit Alois Ruhri, Kurt Neuwirth, Sigrid Greimel und Karl-Heinz Maier kamen über Platz 8 nicht hinaus. Die "Helden in Strumpfhosen" mit Kapitän Annemarie Tausendschön, Regina Berghofer, Vanessa Plank und Andrea Bauer schafften als Neunte noch 54 Punkte.

Wie geht´s weiter?

Beim großen Finalturnier am Kärntner Weissensee werden am 14. und 15. Jänner 2017 die besten österreichischen Teams dann auf ihre 16 internationalen Herausforderer aus Deutschland, Italien und der Schweiz treffen. Im Finale um den Servus Alpenpokal 2017, dem allerletzten Showdown, wird sich schließlich das beste österreichische Team gegen das Siegerteam der Nachbarländer antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.