Neuer Vorstand beim Kameradschaftsbund Stadtverband Leoben

Im Rahmen einer Generalversmamlung wählte der Österreichischer Kameradschaftsbund Stadtverband Leoben-Niklasdorf-Proleb seinen neuen Vorstand.
  • Im Rahmen einer Generalversmamlung wählte der Österreichischer Kameradschaftsbund Stadtverband Leoben-Niklasdorf-Proleb seinen neuen Vorstand.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Riegler

Der Österreichischer Kameradschaftsbund Stadtverband Leoben-Niklasdorf-Proleb wählte Ende Februar einen neuen Vorstand.

LEOBEN. Bereits am 29. Februar wählte der Österreichische Kameradschaftsbund Stadtverband Leoben-Niklasdorf-Proleb einen neuen Vorstand, der sich wie folgt zusammen setzte: Heinz Lausecker wurde zum Obmann gewählt, sein Stellvertreter ist Markus Thanner. Margarethe Pirker ist Schriftführerin, ihre Stellvertreterin ist die Niklasdorfer Gemeinderätin Renate Cergun, Kassierin ist Margareta Lausecker, Stellvertreter ist Rudolf Hierzenberger, Sub.-Kassier ist Alessandro Kopeter.

Auszeichnungen

Im Rahmen der Neuwahl wurden auch zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet: Josef Egger für 25 Jahre Mitgliedschaft, für ihre Verdienste erhielt Gerlinde Hirschberger Silber, das Goldene Verdienstkreuz  erhielten Margret Lausecker und Reinhard Modritsch. Vom Schwarzen Kreuz mit dem Ehrenkreuz ausgezeichnet wurde Elisabeth Tauber, die Goldene Nadel erhielt Margarethe Pirker. Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Franz Kesselbacher, er wurde auch mit der Großen Goldenen Medaille für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Das Ehrenkreuz in Silber erhielt Erich Mühlstein.
Außerdem wurden 15 neue Mitglieder aufgenommen, sechs davon sind unter 35 Jahren.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen