Lukoil vergibt erneut Stipendien an Studierende der Montanuni Leoben

Montanuniversitäts-Rektor Wilfried Eichlseder, die Stipendiaten Anass Al Didi, Gernot Polke und Boris Jammernegg, sowie Robert Gulla, der Geschäftsführer der Lukoil Holding GmbH (v.l.).
  • Montanuniversitäts-Rektor Wilfried Eichlseder, die Stipendiaten Anass Al Didi, Gernot Polke und Boris Jammernegg, sowie Robert Gulla, der Geschäftsführer der Lukoil Holding GmbH (v.l.).
  • Foto: Pawel Gruskiewicz
  • hochgeladen von Verena Riegler

Mit der erneuten Vergabe von Stipendien setzt der russische Mineralölkonzern Lukoil die Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben fort.  

LEOBEN, WIEN. Bereits seit Mai 2017 besteht eine Kooperation zwischen dem russischen Mineralölkonzern Lukoil und der Montanuniversität Leoben. Und die Zusammenarbeit wird auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt: Zum vierten Mal erhielten Studierende des Departments Petroleum Engineering der Montanuniversität  von Lukoil gesponserte Stipendien. Der Konzern investiert seit Jahren in Forschungseinrichtungen und in die Förderung junger Talente.

Wissenschaft trifft Praxis

Mit der Kooperation verfolgt Lukoil das Ziel, Wissenschaft und Forschung mit den Anforderungen der wirtschaftlichen Praxis in einem international erfolgreichen Konzern zu verbinden. Über die mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Stipendien konnten sich heuer Boris Jammernegg, Gernot Polke, Anass Al Didi und Amro Ali Alhmoud freuen. Die Kandidaten für das Stipendium werden von den Aufsichtsratsmitgliedern des Bildungsstipendiums ausgewählt: Robert Gulla (CEO Lukoil Holding), Walter Kreutzwiesner (Bezirkshauptmann a.D.) und Herbert Hofstätter (Lehrstuhl für Petroleum and Geothermal Energy Recovery Montanuniversität Leoben).

Essenzielle Zusammenarbeit

Robert Gulla, Geschäftsführer der Lukoil Holding GmbH, über die Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben: „Die Kooperation mit der Montanuni Leoben besteht seit mittlerweile vier Jahren und ist für uns von essenzieller Bedeutung. Neben der Entwicklung nachhaltiger Technologien für die Öl- und Gasproduktion und Sicherstellung von State-of-the-Art Produktionsprozessen, ist das Heranbilden von hochqualifiziertem Fachpersonal für ein Unternehmen wie Lukoil wesentlicher Bestandteil des Erfolgs. Durch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis investieren wir hier nachhaltig in die Zukunft unserer Branche.“

Investition in neue Technologien

Lukoil bietet auch Praktikumsplätze für Studierende an diversen internationalen Firmenstandorten an und investiert darüber hinaus in Laboreinrichtungen und -ausstattung. Durch die Kooperation mit der Montanuniversität Leoben wird nicht nur die Entwicklung neuer Technologien unterstützt, sondern durch diverse Bildungsstipendien auch direkt der heimische Branchennachwuchs.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen