08.10.2014, 00:30 Uhr

Die Skigebiete setzen noch mehr auf Qualität

Mathias Schattleitner (GF Schladming-Dachstein), Ernst Kammerer (GF Ausseerland-Salzkammergut), Erich Neuhold (GF Stmk) und Elias Walser (GF Ramsau am Dachstein). (Foto: Stmk Tourismus/Bernhard Loder)

Quer durch den Bezirk investierten unsere Skigebiete in Beschneiungsanlagen und Qualitätsverbesserungen.

Große Investitionen werden bzw. wurden auch heuer wieder von den Skigebieten im Bezirk Liezen getätigt. Die Reiteralm investierte in großzügige Pistenverbreiterungen. Zwei neue Pistengeräte und der Ausbau der Beschneiungsanlage sorgen außerdem für den perfekten Zustand der Pisten. Insgesamt steckte man 2014 rund 2,1 Millionen Euro in Verbesserungen und Ausbau. Auf der Riesneralm fokussierte man sich mit einer halben Million Euro auf den Ausbau der Beschneiungsanlage. Die Loser Bergbahnen sorgen mit 330.000 Euro für Qualitätsverbesserung im Pistenbereich und der Erhöhung der Beschneiungsleistung.
Auch im Bereich Hotellerie geschah in diesem Jahr im Bezirk einiges: Ein neues Hüttendorf mit elf Hütten entsteht auf der Riesneralm. Dieses wird zu Weihnachten eröffnet. Bereits Ende August erfolgte der Startschuss für das neue Narzissenhotel in Bad Aussee. Um 30 Millionen Euro wird in Altaussee das Gesundheitsressort Viva Salis errichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.