Fußball Landesliga
Die lange Pause ist zu Ende

Jakob Erlsbacher (SC Bruck) und Co. starten mit einem Heimspiel.
3Bilder
  • Jakob Erlsbacher (SC Bruck) und Co. starten mit einem Heimspiel.
  • Foto: Tom Dormann
  • hochgeladen von Thomas Dormann

Endlich! Nach neunmonatiger Pause rollt ab Freitag der Ball wieder in der steirischen Fußball Landesliga.

Der DSV Leoben hat sich während der langen Coronapause völlig neu aufgestellt und hohe Ziele gesteckt. Neben neuem Vorstand und neuem Trainerteam sind vom vorjährigen Kader mit Martin Petkov, Matthias Pagger, Admir Peckovic, Naim Sharifi und Jan-Kristian Thurner nur noch fünf Spieler dabei. Als letzter Neuzugang wurde in der Vorwoche der Kroate Marko Brekalo präsentiert. Der 28-jährige Stürmer hat zuletzt bei NK Krka in der 2. slowenischen Liga gespielt. Beim 7:0-Testsieg vergangenen Freitag gegen Judenburg hat Brekalo bereits zwei Mal getroffen.
Zum Saisonstart müssen die Donawitzer am Freitag um 19 Uhr auswärts in Lebring antreten. „Das ist gleich ein richtiger Gradmesser für uns. Wir wollen vorne mitspielen und wenn es möglich ist natürlich aufsteigen“, sagt Sportdirektor Adi Preschern.

Erfolgscoach ist zurück in St. Michael

Nach dem Wechsel von Trainer Ljubo Susic zum ESV Knittelfeld ist der jahrelange Erfolgscoach Kurt Feyrer wieder zurück beim ESV St. Michael. Als Saisonziel gilt der Klassenerhalt. Mit Mario Kosche, Andre Posch (beide DSV Leoben), Mario Fina (Bruck) und Dragan Gavranovic (Liezen) gibt es vier neue Spieler. Den Verein verlassen haben Andreas Kriegl (Thörl), Florian Karner (St. Peter/F.), Patrick Hölzl und Florian Buchgraber (beide Karriereende). Michael Stadlober fällt verletzungsbedingt länger aus. Ihr Erstrundenspiel bestreiten die Eisenbahner am Freitag in Voitsberg. Feyrer: „Wir haben nichts zu verlieren.“

Bruck startet mit einem Heimspiel

Beim SC Bruck vertraut man weiterhin auf den langjährigen Trainer Hermann Zrim. Neu dazugekommen sind Ex-KSV Spieler Ibrahim Bingöl, Gjin Gjinaj, Lukas Tomic (beide DSV Leoben), Alexandar Shalev (Kindberg), Florian Stadler (Mettersdorf) und Jan Gruber (Heiligenkreuz). Abgänge: Marc Klicnik (Judenburg), René Baumgartner (Zeltweg), Lukas Katzenberger (Kindberg), Fabian Steflitsch (Parschlug), Mario Fina (St. Michael), Daniel Merl, Julian Ertl (beide Karriereende) und Lukas Krenn (Pernegg).
„Unser Saisonziel ist der Klassenerhalt“, sagt Vereinsobmann Andreas Appel. Ihren Meisterschaftsauftakt bestreiten die Brucker mit einem Heimspiel. Am Freitag um 19 Uhr gastiert der SV Wildon im Murinselstadion.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen