Schiberge
Eigenes Testzentrum für die Gäste

Auf der Turrach wurde die Beschneiung angeworfen.
  • Auf der Turrach wurde die Beschneiung angeworfen.
  • Foto: Turracher Höhe
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Murtaler Schiberge sind mit strengen Sicherheitsvorkehrungen für den Saisonstart gerüstet. Auf der Turrach wird ein eigenes Covid-Testzentrum errichtet.

MURAU/MURTAL. Um diese Jahreszeit läuft auf der Turracher Höhe normalerweise der Schibetrieb bereits auf Hochtouren. Heuer ist aber alles anders. Die Murtaler Schiberge haben am vergangenen Wochenende mit den kalten Temperaturen ihre Beschneiungsanlagen angeworfen und machen sich bereit für einen Saisonstart, der viel Ungewissheit birgt.

Warten auf grünes Licht

„Wir wissen gleich wenig wie alle anderen“, sagt Elke Basler, Marketingchefin auf der Turrach, die sich dennoch zuversichtlich zeigt. Allerdings müssen alle Seilbahner auf das grüne Licht der Regierung warten. Frühestens am 7. Dezember kann die Saison losgehen, auch das steht aber noch in den Sternen. „Wir sind auf jeden Fall bereit, sobald es losgehen kann“, sagt Basler. Sie weiß allerdings auch: „Corona wird einen massiven Einfluss auf die Saison haben.“

Hausaufgaben erledigt

Deshalb haben die Murtaler Schiberge bereits im Vorfeld ihre Hausaufgaben erledigt und allerorts massive Sicherheitsvorkehrungen getroffen. „Wir können alle Leute beruhigen, die Sicherheit wird großgeschrieben“, sagt Karl Fussi, Geschäftsführer von Kreischberg und Lachtal. Dort bereitet man sich auf einen Saisonstart Mitte Dezember vor. Die Maßnahmen reichen von regelmäßiger Desinfektion über kontaktlosen Kartenkauf bis hin zu kostenlosen (oder günstigen) Schlauchschals, die als Mund-Nasen-Schutz dienen.

Eigenes Testzentrum

Auf der Turrach geht man diesbezüglich sogar noch einen Schritt weiter: Bei der Feuerwehr wird im Dezember ein fixes Covid-Testzentrum für Gäste und Mitarbeiter errichtet. Dort werden Antigen- und PCR-Tests vom Roten Kreuz angeboten. „Da steckt zwar viel Logistik dahinter. Aber es ist wichtig, dass wir das machen, wenn wir höchstmögliche Sicherheit bieten wollen“, sagt Elke Basler. Die Gäste können sich dort freiwillig testen lassen und haben so etwa mehr Sicherheit. Das Ziel ist es, den Touristen den Weg zu Testungen zu erleichtern.

Der "Eagle" ist gelandet

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen