Feuerwehr-Festspiele gehen weiter

Die Fahne wurde an Murau überreicht. Foto: LFV/Fink
  • Die Fahne wurde an Murau überreicht. Foto: LFV/Fink
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURTAL/MURAU. Tausende Feuerwehrmänner und -frauen hatten am vergangenen Wochenende nicht nur bei Unwettereinsätzen alle Hände voll zu tun, sondern waren gleichzeitig auch beim Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Judenburg gefragt. 360 Gruppen mit über 2.000 Mitgliedern waren dabei am Start.

Ein Wiedersehen

Eine gute Nachricht gab es zum Schluss: Die Feuerwehr-Spiele bleiben auch nächstes Jahr in der Region. So werden der 54. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb sowie der 134. Landesfeuerwehrtag 2018 in Murau stattfinden. Aus den Händen von Bürgermeister Hannes Dolleschall, Judenburgs Kommandant Armin Eder und Bereichsfeuerwehrkommandant Harald Schaden nahmen Muraus Bürgermeister Thomas Kalcher sowie die Kommandanten Franz Mayrhofer und Helmut Vasold die Bewerbsfahne entgegen.

Vorfreude

Die Vorfreude in Murau ist groß: "Das ist natürlich ein starker Auftritt, wenn Tausende Feuerwehrler gleichzeitig nach Murau kommen. Gleichzeitig erwarten wir uns auch eine Masse an Besuchern", sagt der Bürgermeister. Die Veranstaltung sei auch ein Turbo für den Tourismus und heimische Betriebe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen