Neue Wege rund um den Ring

Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Rattenberg und Flatschach. Foto: Waldhuber
  • Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Rattenberg und Flatschach. Foto: Waldhuber
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURTAL. "Nimm´s Radl" lautet die Devise, die Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz schon vor Jahren rund um seinen Red Bull Ring ausgerufen hat. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Besucher bei Großveranstaltungen mit dem Rad anreisen, desto weniger Staus gibt es. Dafür braucht es natürlich die richtige Infrastruktur - und um diese kümmert sich der Bulle gemeinsam mit Gemeinden und dem Land Steiermark rund um Verkehrslandesrat Anton Lang.

Kooperation

Bereits im Jahr 2016 wurde die Kooperation von Projekt Spielberg, den Murtaler Gemeinden und dem Land in diesem Bereich abgeschlossen. Sechs Projekte sollten mit einer Gesamtsumme von rund 4 Millionen Euro umgesetzt werden. Die Radwege von Kobenz nach Knittelfeld und von Maßweg nach Sachendorf sind bereits gebaut. Jetzt stehen zwei weitere vor dem Start.

Lückenschluss

Zwischen Rattenberg und Flatschach entsteht ein 2,2 Kilometer langer Geh- und Radweg um rund 500.000 Euro. Gebaut wird außerdem auf der Murtal-Begleitstraße in Zeltweg - dort gibt es einen Lückenschluss mit Aichdorf um rund 250.000 Euro. "Die Zusammenarbeit der drei Partner ist beispielhaft", freut sich Fohnsdorfs Bürgermeister Gernot Lobnig. "Wenn alle an einem Strang ziehen, lässt sich viel erreichen."

Sicherheit

Für Zeltwegs Stadtchef Hermann Dullnig steht die Sicherheit im Vordergrund: "Gerade zu Zeiten der Großveranstaltungen steigen die Leute gerne aufs Rad." Die Arbeiten für beide Radwege starten ab sofort und sollen noch vor dem Formel 1-Wochenende Anfang Juli abgeschlossen sein. Weitere Projekte folgen dann im nächsten Jahr.

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen