Motorsport wie damals
„Ventilspiel“: Nostalgietrip am RedBullRing begeisterte

71Bilder

Wer vor hat, mit 50 km/h um den Ring zu bremsen, der ist bei dieser Veranstaltung nicht richtig aufgehoben! So steht es im Reglement von „Ventilspiel“, das am Samstag, 6. 10. 2018, vom Vienna Racing Club am Red Bull Ring veranstaltet wurde. Diese Gefahr bestand effektiv nicht. Maximales Fahrvergnügen bei geringstem Zeit/Geldaufwand wurde versprochen - und gehalten. Motorsport wie damals konnte erlebt werden. Schnell, laut, familiär, man fühlte sich schon von den Fahrzeugen her 30 bis 50 Jahre zurückversetzt. Kein Wunder, dass sich (bei Nulltarif!) in Boxen und Fahrerlager jede Menge „Wiederholungstäter“ trafen, begeisterte Motorsportfans und einstige Fahrer. Auch auf der stark besetzten Castrol-Tribüne kam Rennfeeling wie damals auf. In vier Gruppen von Formelfahrzeugen über schnelle GT und Rennwagen sowie in den Classic-Klassen bis 1971 und bis 1986 gingen 226 schnelle Oldies in einen Trainings- und drei Wertungsläufe zu je 25 Minuten.  Jeweils in der vierten Runde gaben sich die Piloten die Zeit für die 5. Runde vor, jede Tausendstelsekunde Abweichung ergab einen Punkt. Den Spaß machten auch Promis mit, „Obersthofmeister Seyffenstein“ Rudolf Roubinek z. B. pilotierte einen 76er Triumph Dolomite. Hier Foto-Impressionen dieses begeisternden Nostalgietrips.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen