Vor Saisonstart
Skicrosserin Katrin Ofner verletzt

Katrin Ofner muss auf weitere Einsätze warten.
  • Katrin Ofner muss auf weitere Einsätze warten.
  • Foto: GEPA pictures
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Die Murtalerin kann vermutlich erst 2019 wieder in den Weltcup einsteigen.

KOBENZ. Für Skicrosserin Katrin Ofner verschiebt sich der Saisonstart. Sie hat sich laut übereinstimmenden Medienberichten bei einem Trainingssturz in Saas Fee (Schweiz) einen Muskelabriss im Oberschenkel zugezogen. Die dadurch nötige Operation wurde bereits durchgeführt.

Training

Ein Trainingsauftakt ist für die  Murtalerin damit erst im Dezember möglich. So wird die 28-Jährige alle Rennen vor Weihnachten verpassen. "Ich werde am Weg zurück nichts überstürzen und erst dann in den Weltcup einsteigen, wenn ich wieder topfit bin und vorne mitfahren kann", sagte Ofner in einer ÖSV-Aussendung.

Erfolge

Katrin Ofner fährt bereits seit 2008 im Skicross-Weltcup und stand dabei neunmal auf dem Stockerl, nur ein Sieg blieb ihr bislang verwehrt. Zudem startete sie bei fünf Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen. Bei der WM 2011 in Deer Valley (USA) landete sie auf dem undankbaren vierten Platz. Heuer startet der Skicross-Weltcup am 7. Dezember in Val Thorens (FRA).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen