Dieselautos
Ohne Startprobleme durch den Winter

Vor allem Dieselautos leiden unter winterlichen Temperaturen.
2Bilder
  • Vor allem Dieselautos leiden unter winterlichen Temperaturen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Peter Weiss

Kalte Temperaturen können zu Startproblemen führen. Dieselfrostschutz und warme Garagen können vor winterlichen Problemen beim Auto schützen.

PINZGAU. Die frostigen Temperaturen des Winters setzen den Autos genauso zu wie uns. Probleme wie vereiste Scheiben und zugefrorene Türen sind dabei oft nur ein geringes Übel. Vor allem Dieselfahrzeuge können unter Minusgraden leiden und nicht mehr anspringen. Grund dafür kann ein frierender Diesel-Kraftstoff sein – denn im Diesel bilden sich in extremer Kälte Paraffinkristalle, die das Kraftstoffsystem verstopfen können. Diese Probleme können sich im Lockdown häufen, denn oft wird das Auto nur selten bewegt.

Gefrorene Scheiben gehören im Winter dazu.
  • Gefrorene Scheiben gehören im Winter dazu.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Peter Weiss

Dieselfrostschutz als Helfer

Damit der Treibstoff nicht friert und sich diese Kristalle nicht bilden, kann man einen speziellen Frostschutz verwenden. „Dieselfrostschutz verhindert ein Ausflocken des Dieselkraftstoffs und eine böse Überraschung nach einer eisigen Nacht“, erklärt Erich Groiss, ARBÖ-Technik-Koordinator. Auch ein Premium-Winterdiesel kann getankt werden. „Der Premium-Winterdiesel ist mit speziellen Additiven angereichert, die eine Ausflockung der Paraffine verhindern“, so Groiss abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren:

TONspur-Inseln am Asitz gewinnen umkämpften Preis
Wasserrettung Zell blickt auf ein besonderes Jahr zurück

Mehr News aus dem Pinzgau finden Sie >>>HIER<<<

Vor allem Dieselautos leiden unter winterlichen Temperaturen.
Gefrorene Scheiben gehören im Winter dazu.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen