Probleme

Beiträge zum Thema Probleme

Lokales
3 Bilder

Telefon, whatsapp & Social Media
Streetwork Steyr für Jugendliche weiterhin da

In diesen ungewöhnlichen Zeiten ist auch die Jugendarbeit gefordert, sich umzustellen und ihre Angebote an die geltenden Ausgangsbeschränkungen anzupassen. Auch wenn diese derzeit nicht persönlich besucht werden können, sind die einzelnen Einrichtungen telefonisch, per whatsapp und über die gängigen Social Media Kanäle erreichbar. STEYR. Jugendliche können sich mit allen denkbaren Anliegen an die Streetworkern in Steyr wenden. Das betrifft Fragen zu derzeit geltenden Regelungen,...

  • 26.03.20
Lokales
Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, Michael Neuner hat die Antworten auf die Fragen.
2 Bilder

Interview
Abfallberater Michael Neuner im Gespräch

HALL. Wie viel Müll produziert die Stadt Hall im Jahr eigentlich und wie geht man mit Problemstoffen um? Michael Neuner, der Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, hat die Antworten. Herr Neuner, welche Probleme gibt es bei der Recyclingsammlung? Das fängt mit der Disziplin der Leute an. Siehe bei uns in Hall, da haben wir 69 Sammelinseln. Jeder Haller Bürger hat im Normalfall nicht weiter als 300 Meter zu seiner Sammelinsel und kann an 365 Tagen im Jahr rund um die...

  • 13.03.20
Sport
Zwei eingespielte Doppel-Legenden mit Erfahrung: Oliver Marach (r.) und Jürgen Melzer wollen ihre Davis-Cup-Partie gewinnen.
2 Bilder

Davis Cup daheim:
Auch Panama hält am Wochenende zu Austria

Zwischen Dubai und den USA kommt Graz: Oliver Marach über Davis Cup, Familie und Coronavirus-Sorgen. Ein Heimaturlaub ist immer etwas Schönes: Frag' nach bei Tennis-Ass Oliver Marach, der diese Gelegenheit nicht oft hat. Der Grazer lebt mittlerweile seit Jahren in Panama und spielt Turniere auf nahezu allen Kontinenten, das Davis-Cup-Duell gegen Uruguay am kommenden Wochenende (Details siehe unten führt ihn nun aber wieder in die Murmetropole. Gespielt wird auf geschichtsträchtigem Boden...

  • 04.03.20
Gedanken
Reiseproviant Sushi, in Zukunft hat die Kollegin Besteck in der Handtasche.

Plastikfasten
Die erste Woche ist fast geschafft

Die Bezirksblätter Pongau bemühen sich seit einer Woche wenig bis gar kein Plastik zu kaufen bzw. zu verwenden. Ganz einfach ist das nicht immer. PONGAU. Das Mittagessen ist in den meisten Büros ein wichtiges Thema, in der Redaktion der Bezirksblätter Pongau ist es momentan noch schwieriger. Wer nicht vorausgedacht hat muss Mittags kreativ werden, denn eine Jause ohne Plastik zu bekommen ist nicht einfach. Manche Kollegen haben sich etwas zu Essen bestellt um den Plastikmüll zu entgehen....

  • 02.03.20
Lokales
Biberspuren sind keine Seltenheit – auch entlang der alten Aschach in Pupping.

Nager macht Probleme
Und täglich grüßt der Biber

Das größte Nagetier Europas feiert derzeit seine Rückkehr in Oberösterreich, sehr zum Leid vieler Landwirte, die mit Biber-schäden kämpfen müssen. BEZIRKE. Ein Fall in Natternbach hat kürzlich aufgezeigt, wie groß die Problematik beim Zusammenleben von Biber und Mensch ist. Der Abriss eines Biberdammes wäre beinahe ohne Bewilligung durchgeführt worden und das obwohl sich der Damm auf einem Grundstück des WWF befindet. Der Bürgermeister von Natternbach, Josef Ruschak, zeigte sich verärgert...

  • 20.02.20
  •  1
Wirtschaft
LA Mario Gerber (WK Tirol) schlägt Alarm.
2 Bilder

WKO - Hotellerie
"Hotellerie ist in der Finanzierungsfalle"

Mario Gerber, Hotellerie-Fachgruppenobmann der WK Tirol, sieht große Herausforderungen auf Betriebe zukommen. KITZBÜHEL (niko). "Der Tourismus in Tirol, und vor allem auch in der Region Kitzbühel, brummt, die Hotellerie hat vor dem Winter wieder kräftig investiert", so Hotellerie-Fachgruppenobmann in der Wirtschaftskammer, LA Mario Gerber. Bei der Realisierung künftiger Projekte ortet der Obmann aber Gefahren. "Die für Banken geltenden Regulatorien machen es zunehmend schwieriger, Projekte im...

  • 14.02.20
Lokales
Wie funktioniert bei Ihnen die Postzustellung.

Umfrage
Wie zufrieden sind Sie mit der Post?

INNSBRUCK. Nicht nur die Postamtschließung im O-Dorf bewegt die Gemüter. Auch die Zustellung der Post sorgt für Diskussionen, Kritik und Aufregung. Immer wieder melden sich Bewohner aus den verschiedenen Stadtteilen und berichten über falsche oder fehlende Postzustellungen. Wir wollen von Ihnen wissen, wie zufrieden sind Sie mit der Postzustellung. Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

  • 15.01.20
Wirtschaft
8 Bilder

Semmering
"Wie man so sagt: Shit happens"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Semmeringtunnel zwischen Niederösterreich und der Steiermark verzögert sich um rund ein Jahr und soll nun erst 2027 eröffnet werden. Schuld daran waren zwei Ereignisse. "Was passieren kann, passiert" Universitätsprofessor Wulf Schubert: "Wir haben hunderte Bohrungen im ganzen Gebiet gemacht, aber natürlich sind das nur Nadelstiche. Wir wissen nicht Meter genau, wo wir was antreffen werden." "Wie man so sagt: Shit happens", bemerkte Schubert: "Was passieren kann,...

  • 10.01.20
Wirtschaft
Die Abschlussklassen der Landesberufsschule hilft Salzburgern bei Problemen mit Laptops und Co.

Service
Schüler helfen bei Problemen mit Computer, Tablet und Co.

Die Schüler der Abschlussklassen der Landesberufsschule 4 beheben Problem und beantworten Fragen zu Computer, Tablet und Smartphone. SALZBURG. Die Schüler der Landesberufsschule 4 für Elektro- und EDV-Technik in Salzburg bieten am 30. Jänner kostenlose Hilfe bei Fragen und Problemen rund um Computer, Tablet und Smartphone an. Dieser Servicetags findet heuer zum achten Mal statt. Zeigen, was die Schüler alles können "In den vergangenen Jahren wurde der Tag bereits sehr gut angenommen....

  • 09.01.20
Lokales
Probleme beim Gesundheitszentrum.

Kitzbühel - Stadtbarometer
GZ-Erweiterung wird schwierig

KITZBÜHEL. Wie bereits kurz berichtet gestaltet sich die geplante Erweiterung beim Gesundheitszentrum – u. a. betreutes Wohnen, Mitarbeiterzimmer, Sanierungen im ehem. Spital und im Altenwohnheim – schwierig. "Die Umsetzung ist derzeit fraglich", so Bgm. Klaus Winkler bei der Gemeindeversammlung. Probleme mit Statik und Brandschutz werden angeführt. Planerische bzw. vorbereitende Arbeiten laufen jedoch.

  • 25.12.19
  •  1
Lokales
Stadtblatt-Salzburg Redakteurin Lisa Gold

Stadtblatt-Kommentar
Mehr Vorfreude auf Weihnachten statt Hektik und Stress

Der Countdown bis zum 24. Dezember ist längst eingeläutet, der Weihnachtseinkauf steuert seinem Endspurt entgegen und die letzten Planungen für den Ablauf der Festtage werden finalisiert. Zwar ist es für die meisten Menschen die mitunter schönste Zeit des Jahres, dennoch aber nahezu untrennbar mit Hektik und einer großen Erwartungshaltung verknüpft. Schließlich sollte zu Weihnachten alles "perfekt" sein – vom Christbaum über den Weihnachtsbraten bis zu den Geschenken. Weniger ist mehr?...

  • 20.12.19
  •  1
Lokales
Präsentierten das neue Konzept: Kurt Kemeter, Armin Sippel, Mario Eustacchio, Philipp Haiges , Martin Fritz, Michael Schunko, Wolfgang Nusshold und Johannes Lafer

Graz startet die Aktion "Sicheres Nachtleben"

Graz zeichnet sich durch ein vielfältiges Nachtleben aus. Massenschlägereien, wie etwa am Salzburger Rudolfskai, stehen glücklicherweise nicht auf der Tagesordnung und dennoch gibt es oft unschöne Szenen vor Nachtlokalen. Mit ein Grund, warum sich Vizebürgermeister Mario Eustacchio, FPÖ-Klubobmann Armin Sippel, Gemeinderat Michael Schunko, Lokalbesitzer Wolfgang Nusshold, Entertainer Johannes Lafer und Stadtpolizeikommandant Kurt Kemeter sowie weitere Persönlichkeiten vor einem Jahr mit dem...

  • 19.12.19
  •  1
Lokales

Leserbrief
Kein Ende in Sicht! Kinder kommen seit September zu spät in die Schule

Ich bin schon so frustriert, weil man so machtlos ist. Ich verstehe einfach immer noch nicht, warum man in einem bestehenden, funktionierenden System umrühren musste. (Schweinburg, Sabatenreith und Wenjapons- Gemeinde Japons) Keine Antworten auf Beschwerde- Mails Der Busplan für die Linie 883 wurde leider noch nicht geändert, weshalb ich mich nach wie vor täglich ins Auto setze, um meine Kinder pünktlich in die Schule zu bringen bzw. nach Hause zu holen. Wenn unsere Kinder morgens um...

  • 26.11.19
  •  1
Lokales
Gut besuchte Gastgärten: Ein Bild, wie hier beim Heurigen Kierlinger, das in Döbling oft zu sehen ist.

bz klärt auf
Gibt es in Döbling ein Heurigensterben?

Immer wieder ist zu lesen, dass die in Wien so traditionsträchtige Heurigenkultur am absteigenden Ast ist.  Die Zahlen sagen aber etwas anderes. DÖBLING. Die bz ist diesem Thema nachgegangen und hat recherchiert sowie bei Elmar Feigl, dem Geschäftsführer des Vereins "Wiener Heurigen", nachgefragt. "Es gab 2010 45 Heurigen in Döbling. Auch 2019 sind es genauso viele", sagt Feigl. In ganz Wien sind knapp 100 Betriebe gemeldet. Nach Döbling mit 45 liegen Floridsdorf mit 32 und Liesing mit 11...

  • 11.11.19
  •  1
Wirtschaft
Zufrieden mit den ersten sechs Monaten 2019: Martin Schaller

RLB Steiermark legt gute Zahlen vor

Die Halbjahresbilanz für das Jahr 2019 fällt bei der Raiffeisen-Landesbank Steiermark zufriedenstellend aus: Trotz eingetrübter Konjunktur konnte das bisherige Konzernergebnis vor Steuern von 49 auf 77 Millionen Euro gesteigert werden. Das Kunden-Kreditvolumen wuchs seit Jahresbeginn um 3,2 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro. Die Eigenmittelquote befindet sich mit 20,5 Prozent auf hohem Niveau. „Wir konnten die gesteckten Ziele trotz der abgeschwächten Konjunkturentwicklung erreichen. Mit dem...

  • 26.09.19
Wirtschaft
Schwierigkeiten in der Lehre müssen nicht sein, "Lehre statt Leere" hilft Jugendlichen dabei.

Lehre 2019
Lehre statt Leere

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, dieser Spruch hat wohl im Laufe seiner Lehre jeder schon gehört. Manchmal ist es aber tatsächlich so, dass sich die Situation für einen Lehrling als so verfahren darstellt, dass er Hilfe braucht. In diesen Fällen kann er sich an die Coaches von "Lehre statt Leere" wenden. PONGAU. Die bundesweite Koordinationsstelle für Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching "Lehre statt Leere" arbeitet im Auftrag von Wirtschafts- und Sozialministerium und sieht sich als...

  • 24.09.19
Lokales
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und LAbg. Margit Göll teilten VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll die Anliegen und Probleme mit.

Bezirk Gmünd
Erste Lösungen im Bus-Chaos

Einige besonders drängende Probleme im Bezirk Gmünd konnten mittlerweile behoben werden. BEZIRK GMÜND. Änderungen im Busfahrplan haben mit Schulstart im Bezirk Gmünd, wie auch im restlichen Waldviertel, für Probleme gesorgt. Besonders groß war die Aufregung etwa in der Gemeinde Großdietmanns, wo es für die Kinder aus Ehrendorf und Wielands plötzlich keinen Bus mehr zur Volksschule gab. Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) nannte ein "folgenschwerens Kommunikationsproblem" als Grund und...

  • 13.09.19
Lokales
Von Wulkaprodersdorf nach Wien oder umgekehrt: am Vormittag hui, zu späterer Stunde eher pfui

Pendlerbefragung
„Ohne Auto komme ich gar nicht zum Zug“

692 Burgenländer nahmen an der Pendlerumfrage der Arbeiterkammer teil, die Bezirksblätter haben mit zwei Pendlern gesprochen. BEZIRK EISENSTADT. Rund 51.000 Burgenländer pendeln täglich zur Arbeit in andere Bundesländer. In einer AK-Umfrage wurden Ausbau von Bus und Bahn, bessere Zugausstattung oder mehr Transparenz und Infos bei Verspätungen gefordert. Die Bezirksblätter haben mit zwei Personen aus dem Bezirk darüber gesprochen, wie das Pendeln nach Wien mit den Öffis in der Praxis...

  • 12.09.19
Wirtschaft
WK-Obmann Klaus Lackner zieht Halbjahresbilanz.

Wirtschaftsstandort Kitzbühel
"Es läuft sehr gut, es gibt aber auch Probleme"

Wirtschaftsstandort: Bezirksobmann Klaus Lackner zieht Halbjahresbilanz. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der Bezirk Kitzbühel weist im ersten Halbjahr 2019 eine positive und stabile Wirtschaftsentwicklung auf. „Es läuft aktuell sehr gut im Bezirk“, zieht WK-Bezirksobmann Klaus Lackner Bilanz über das erste Halbjahr. „Wir haben im Export zugelegt, die Inlandsnachfrage ist stark geblieben, ein Plus von 3,1 % bei den Nächtigungen zwischen Mai und Juli und  unsere Unternehmen investieren auch heuer...

  • 23.08.19
Lokales
Qualität im Bau oder "Pfusch" bei Billigwohnbauten? Die Diskussion um die Grazer Mietwohnungen ist entbrannt.
2 Bilder

Graz
Großer Ärger über "Billigwohnungen"

Hat Graz ein Qualitätsproblem im Wohnbau? WOCHE-Leser äußern Unmut über Probleme in Mietwohnungen. "Unsere Wohnanlage gibt es seit vier oder fünf Jahren. Allein in dieser Zeit hat es dreimal dasselbe Problem gegeben: Die Hebeanlage im Keller ist defekt und in den Erdgeschosswohnungen drückt es das Wasser aus allen Abflüssen. Erst im Juni ist das letzte Mal das Wasser knöchelhoch gestanden und der Boden in der gesamten Wohnung musste ausgetauscht werden." Das erzählt WOCHE-Leser Alexander...

  • 21.08.19
Lokales
2 Bilder

Bedarf gestiegen
Sozialberatungsstellen als erste Adressen in Krisensituationen

Sozialberatungsstellen im Bezirk Perg und in OÖ ziehen Bilanz. Fragen zur Pflege und Betreuung sowie zu finanziellen Angelegenheiten dominieren die Beratungen. BEZIRK PERG, OÖ. Eine Notlage, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint, familiäre Belastungen, finanzielle Sorgen: Wichtige Adressen für viele Arten von Problemen sind die kostenlosen und vertraulichen Sozialberatungsstellen. Im Bezirk Perg gibt es diese Einrichtungen mittlerweile seit 20 Jahren. An sechs Standorten bietet hier das...

  • 14.08.19
Freizeit

BUCH TIPP: Klaus Hackländer – "Der Wolf - Im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz"
Wenn der "böse" Wolf kommt ...

Die Wolfspopulation in Europa wächst. In Österreich gibt es vermehrt Meldungen über gerissene Schafe und Wildtiere. Wie schützen Landwirte ihre Nutztiere? Wie kann man dem Wolf seinen Lebensraum ermöglichen? Zwölf Autoren geben einen ganzheitlichen Blick auf das Thema, bieten die Grundlage für eine sachliche Diskussion über die Koexistenz zwischen Wolf und Mensch auf Augenhöhe. Leopold Stocker Verlag, 216 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1791-0

  • 23.07.19
Gesundheit
Um einem Herzinfarkt vorzubeugen, ist es wichtig, das Rauchen einzuschränken.
2 Bilder

Weltherztag im September
Herzinfarkt – Symptome und Vorbeugung

ROHRBACH-BERG. Was für den Patienten meist plötzlich und ohne Vorwarnung kommt, hat oft eine lange Vorgeschichte. Einen Herzinfarkt können aber nicht nur ältere Menschen erleiden. Bereits schon bei jüngeren Leuten können sich die Blutgefäße verengen und damit einen Herzinfarkt begünstigen. Insbesondere dann, wenn Risikofaktoren wie Übergewicht und Rauchen bereits seit dem Kinders- oder Jugendalter oder eine gehäufte familiäre Belastung bestehen. Risikofaktoren „Häufig sind ein ungesunder...

  • 22.07.19
Wirtschaft
WKO und WOCHE waren auch bei der ISTMobil GmbH zu Gast.
4 Bilder

Unternehmer-Hotspot Jakomini: WKO und WOCHE tourten durch den sechsten Bezirk

Mit mehr als 2.000 aktiven WKO-Mitgliedern thront Jakomini als Bezirk mit den meisten Unternehmen in Graz an der Spitze. Ein Bild von der äußerst vielfältigen Unternehmerlandschaft machten sich WOCHE und Wirtschaftskammer-Regionalstelle Graz bei der letzten Bezirkstour vor der Sommerpause. WKO-Regionalstellenleiter Viktor Larissegger, WOCHE-Geschäftsstellenleiter Philip Fürstaller, Barbara Mannsberger (Frau in der Wirtschaft) und Christina Ulrich (Internationalisierungscenter Steiermark) waren...

  • 18.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.