Bildergalerie
UMFRAGE - Pfadfinder sandten ein Friedenslicht auf Reisen

Seit 1986 findet jedes Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in Israel seinen Weg nach Österreich.
8Bilder
  • Seit 1986 findet jedes Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in Israel seinen Weg nach Österreich.
  • Foto: Salzburger Pfadfinder/Fritz Ortner
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Die gute Nachricht des Tages: das Friedenslicht wurde in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet und sicher nach Salzburg gebracht.

SALZBURG. Als "Hoffnungsschimmer der besonderen Art“, wie Erzbischof Franz Lackner sagte, erreichte das Friedenslicht vergangenes Wochenende Salzburg. Mithilfe der Austrian Airlines kam das Friedenslicht in einem explosionssicheren Gefäß von Bethlehem nach Österreich und gelangte so in den Salzburger Dom. Eine große Ehre, denn heuer fand die Friedenslichtfeier zum ersten Mal in Salzburg statt. 1.400 Pfadfinder aus 20 Nationen wären gekommen, gäbe es kein Corona. Nur eine kleine Delegation der österreichischen Bundesländer war vertreten.

Friedenslichtfeier im Salzburger Dom

Bei der Feier wurden Kerzen für 22 verschiedene Nationen, darunter alle Nachbarländer Österreichs, aber auch Argentinien, Uruguay und die USA, am diesjährigen Friedenslicht entzündet und weiterverteilt. Diese werden in alle österreichischen Bundesländer und an die Staatsgrenzen gebracht und von Grenze zu Grenze weiterverteilt. In Salzburg übergab man das Friedenslicht am Grenzübergang Freilassing.

Verteilung des Friedenslicht

Am Heiligen Abend wird das Licht dann von den Pfadfindern in die Heimatgemeinden gebracht. Man kann das Friedenslicht auch am 24. Dezember 2020 unter Einhaltung der COVID-19-Vorschriften am Hauptbahnhof in Salzburg zwischen 5:30 Uhr bis 18 Uhr abholen. Bei der Abholung ist im Bereich der Bahnhöfe das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

Lies dazu auch diesen Artikel: 

Jeden Tag eine gute Tat begehen

Mehr Infos aus deiner Stadt gibt es >>HIER<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen