Kommentar
SPÖ muss sich ihren Kernthemen widmen

Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
  • Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
  • hochgeladen von Lisa Gold

Salzburg neu denken – nach dieser Maxime wollen die Sozialdemokraten ihr Arbeitsprogramm künftig ausrichten. Neu ist dabei freilich nicht alles, muss es aber auch nicht. Unter den präsentierten Eckpfeilern finden sich so manch traditionell "rote Themen" wie leistbares Wohnen und gleiche Bildungschancen für alle unabhängig vom Einkommen. Auch die Stärkung der Stadtteile abseits der "auf Hochglanz polierten" Altstadt hat die SPÖ durchaus schon das ein oder andere Mal gefordert.

Entscheidender wird aber ohnehin das "Wie" und nicht das "Was" sein: Denn die Herausforderungen, mit denen Salzburg konfrontiert ist, liegen ohnehin auf dem Tisch. Vielmehr geht es um die Frage, WIE man diesen entgegentreten will. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Dringlichkeit von leistbarem Wohnraum, Chancengleichheit in der Schule und einem sicheren Arbeitsplatz zusätzlich verschärft und wird Salzburg auch in den kommenden Jahren intensiv beschäftigen. Die SPÖ muss sich also mehr denn je mit aller Vehemenz ihren ureigenen Kernthemen widmen. Schnörkellos und ohne Wenn und Aber. Sie kann gar nicht anders, will sie ihre Glaubwürdigkeit nicht verlieren.

Mehr zum Thema SPÖ will Salzburg neu denken lesen Sie hier

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen