.

Gerechtigkeit

Beiträge zum Thema Gerechtigkeit

Schnurli Katz interessiert sich für Anliegen und Probleme der LinzerInnen.
8

Forumtheaterprojekt in Kleinmünchen
Schnurli Katz bittet auf die Bühne

Der Linzer Verein Theater TamTam will mit dem Mitmach-Theaterprojekt "Katzenjammer, adé!" gesellschaftliche Missstände in der Stadt aufzeigen. LINZ. Sieht man die Bilder von vermissten Katzen, ist man gerührt und bangt um das Wohlbefinden des jeweiligen Haustiers. Ob es hingegen der Nachbarin nebenan mit ihrer Mindestpension für Essen reicht – die Frage stellt man sich wohl seltener. Und wenn, was soll man schon tun? Schließlich entscheiden „die da oben“… "Mit dem Theaterprojekt Katzenjammer,...

  • Linz
  • Theater TamTam
Landesleiterin BR Doris Berger-Grabner

Wir Niederösterreicherinnen
Equal Pension Day war heuer am 27. Juli

NÖ/BRUCK. Der Equal Pension Day fällt in Niederösterreich heuer auf den 27.Juli 2020. Er markiert jenen Tag, an dem Männer bereits so viel Pension bekommen haben, wie Frauen erst bis Jahresende erhalten haben werden. Landesleiterin Berger-Grabner betont: „Frauen darf kein finanzieller Nachteil daraus entstehen, wenn sie sich dazu entscheiden, Kinder zu haben - nicht während ihrer Erwerbstätigkeit und auch nicht in der Pension!“ Einsatz von Wir-Niederösterreicherinnen  Je länger...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
"Bereits jungen Frauen müssen die Folgen von Teilzeitarbeit und traditioneller Rollenverteilung aufgezeigt werden", ist LRin Gabriele Fischer überzeugt.

20. Juli Equal Pension Day
44,6 Prozent weniger Pension für Frauen

TIROL. Auch in diesem Jahr wird der Tiroler Equal Pension Day begangen. Er markiert jenen Tag, an dem Männer bereits so viel Pension auf ihrem Konto haben, wie Frauen erst bis Jahresende erhalten haben werden. Die Pensionsversicherungs-Jahresstatistik hat für Tirol dieses Jahr den 20. Juli als Equal Pension Day errechnet (Gesamtösterreich 30. Juli). 44,6 Prozent weniger Pension für FrauenDrückt man das errechnete Datum des 20. Juli 2020 für den Equal Pension Day in Tirol in Zahlen aus, dann...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
SPÖ muss sich ihren Kernthemen widmen

Salzburg neu denken – nach dieser Maxime wollen die Sozialdemokraten ihr Arbeitsprogramm künftig ausrichten. Neu ist dabei freilich nicht alles, muss es aber auch nicht. Unter den präsentierten Eckpfeilern finden sich so manch traditionell "rote Themen" wie leistbares Wohnen und gleiche Bildungschancen für alle unabhängig vom Einkommen. Auch die Stärkung der Stadtteile abseits der "auf Hochglanz polierten" Altstadt hat die SPÖ durchaus schon das ein oder andere Mal gefordert. Entscheidender...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Videos: Tag der offenen Tür

Kenia & Tanzania & Madagaskar

Black Lives Matter, even those in Africa ...

... und ich vermisse die Demonstrationen dazu. Nein, ich vermisse die Demonstrationen zu "All Lives Matter". Irgendwie ist es fast zu mühsam einen Artikel dazu zu schreiben - vor allem weil der Coronavirus scheinbar unseren Verstand geraubt hat.  Was ist mit uns los? Was haben wir denn da wieder nicht verstanden? Wir gehen zu zig-tausenden auf die Straße um für ein Unrecht aufzustehen. Ein Unrecht, bei dem George Floyd grob fahrlässig getötet, wenn nicht vielleicht absichtlich ermordet wurde....

  • Korneuburg
  • DI Harald Luckerbauer
Ivana macht Mut, setzt sich für Bildungsgerechtigkeit ein und ist mit 20 Jahren schon ein großes Vorbild für viele.
Video 15

FOKUS FRAU / Ivana Vlahusic
Die Multi-Mutmacherin

LANDECK (sica). Ivana Vlahusic kam mit ihrer Familie vor knapp sieben Jahren nach Tirol, lernte in Rekordzeit Deutsch und setzt sich seit ihrer Schulzeit für Bildungsgerechtigkeit ein. Mit ihren kreativen Werken, egal ob als Lied oder Rede und mit ihrer offenen, gewinnenden Art schafft Ivana vor allem Eins: Auf verschiedenste Arten Mut zu machen! Ivana, wenn du dich selbst mit einem Wort beschreiben müsstest, wäre es...   Bunt! Und das Wort BUNT steht bei Ivana nicht nur für die junge,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler haben nun Steuermaßnahmen bekannt gegeben, um die Wirtschaft anzukurbeln:  Doch die hohen Einkommen profitieren davon viel stärker.
8 2

Sozial Schwache verlieren
Besserverdiener profitieren drei Mal mehr vom Regierungspaket

Die Steuerreform von Schwarz-Grün liegt auf dem Tisch und zeigt Beachtliches: Besserverdiener schneiden dabei auch besser ab als sozial Schwache. Konkret werden jene, die ohnehin über ein stattliches Einkommen verfügen, drei Mal stärker entlastet, wie eine Studie zeigt.  ÖSTERREICH. Lohnsteuer senken und damit die Wirtschaft ankurbeln. Das ist das Gebot der Stunde. Die Regierung kündigte also nach ihrer Klausur neue Corona-Hilfs-Maßnahmen. Denn jetzt mehr Geld in den Taschen von...

  • Anna Richter-Trummer
„Die Leistungen von Frauen bedürfen größerer Anerkennung. Das fängt im Beruf bei gleicher Bezahlung an, bedeutet aber auch eine gerechte Aufteilung der unbezahlten Arbeit sowie echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie", so Yildirim.
1

Muttertag
Lieber Gerechte Entlohnung statt Blumenstrauß

TIROL. Den Muttertag nimmt SPÖ-NRin Yildirim zum Anlass, um auf die Leistungen von Müttern in unserer Gesellschaft hinzuweisen. Gerade in der Corona-Krise wird klar, dass es hauptsächlich Frauen sind, die zu den "SystemerhalterInnen" gehören. Was die Wertschätzung und die Entlohnung ihrer Erwerbsarbeit angeht, müssen sie sich allerdings oft hinten anstellen, kritisiert Yildirim. Corona als Weckruf?Besonders in dieser Zeit wird klar: Frauen leisten ein unbezahlbare Arbeit. Sie arbeiten meist in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
7

Trauermarsch
Trauermarsch – ohne Perspektive, gemeinsam in eine Richtung

Am Freitag den 1. Mai 2020 starteten Dominik Schilcher und Erik Schnaitl einen Trauermarsch von Salzburg nach Wien. Im Schlepptau ziehen sie einen Sarg, Sinnbild der Perspektivlosikeit vieler KMU ́s (Kleine und Mittlere Betriebe) und EPU ́s (Ein-Personen Unternehmen), der sich auf dem 7-tägigen Fußmarsch mit Wünschen, Anregungen und Zukunftsperspektiven der Bevölkerung am Straßenrand füllen soll. „Wir können nicht einfach dasitzen und zusehen, wie die Krise uns in den wirtschaftlichen Ruin...

  • Braunau
  • Johann Zehner
Georg Dornauer erhebt schwere Vorwürfe gegen die Tiroler ÖVP und die enge Verzahnung mit der Wirtschaft und fordert einen gesellschaftlichen Neustart in Tirol.

Coronavirus
Dornauer: Es ist Zeit für eine neue Gesellschaft in Tirol

TIROL. Georg Dornauer erhebt schwere Vorwürfe gegen die Tiroler ÖVP und die enge Verzahnung mit der Wirtschaft und fordert einen gesellschaftlichen Neustart in Tirol. Systemversagen in TirolGeorg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der SPÖ Tirol sieht ein Sysystemversagen in Tirol: "Das System Volkspartei, das Tirol jahrzehntelang nach seinem Gutdünken verwaltet hat, ist am Ende." In Tirol sei die ÖVP auf allen politischen Ebenen zu stark mit der Wirtschaft und ihren Interessen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Frauen muss gleichberechtigt sein! – Deshalb am 09. März auf zum Frauenstreik.

Frauenstreik
Feministischer Frauen*streik in Innsbruck

INNSBRUCK (sk). Das Aktionsbündnis Frauen*vernetzung für Begegnung und Austausch ruft am 09. März in Innsbruck zum Feministischen Streik auf. Feministische Streiks sind politische, soziale und ökonomische Proteste, die an der Arbeitsstelle, zu Hause und auf der Straße stattfinden können. Frauenstreiks haben auch in Österreich Geschichte: 1893 wurde der erste Frauenstreik, der „Streik der 700“, von der siebzehnjährigen Amalie Ryba initiiert. Den Arbeiterinnen aus vier Appreturfabriken...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
AK Präsident Erwin Zangerl freut sich über das 100-Jahr Jubiläum der Arbeiterkammer.

Ak Tirol
100 Jahre für Gerechtigkeit kämpfen

TIROL. 100 Jahre ist es nun her, dass die konstituierende Nationalversammlung der noch jungen Republik Österreich das Gesetz über die Errichtung von Kammern für Arbeiter und Angestellte beschloss. Am 26. Februar 1920 fing die Geschichte der Arbeiterkammer an und die AK hörte bis heute nicht auf, sich für mehr Gerechtigkeit für die ArbeitnehmerInnen einzusetzen. Passend zum Thema, lies die AK eine Umfrage zum Thema "Gerechtigkeit" durchführen.  "100 Jahre Einsatz für mehr Gerechtigkeit"Bereits...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Pölz-Halle in Amstetten ist mehr als 30 Jahre alt. Geschäftsführer Johann Kropfreiter präsentierte 2015 stolz die Pläne für den Umbau des Theatersaales. Insgesamt wurde die Sanierung der Halle mit zwei Millionen Euro vom Land gefördert und nicht wie behauptet „mit wenigen 10.000 Euro".

Kritik an Bedarfszuweisungen des Landes
So verteilt das Land Geldmittel an die Gemeinden

BEZIRK. Die Bedarfszuweisungen des Landes Niederösterreich an die Gemeinden standen zuletzt wieder einmal unter medialer Kritik. Laut einer im Wahlkampf verbreiteten Geschichte des SPÖ-Parteimediums "kontrast.at" würden Kommunen mit SPÖ-Mehrheit weniger Bedarfszuweisungen vom Land Niederösterreich bekommen als ÖVP geführte. "kontrast.at" wird laut Impressum von Mitarbeitern des SP-Parlamentsklubs gestaltet. Im Ö1 Morgenjournal am 29. Jänner 2020 wurde die Story von "kontrast.at" dann...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Wie gerecht ist das neue Regierungsprogramm? Die Arbeiterkammer bewertet.
1 2

Arbeiterkammer will sechste Urlaubswoche
Wie gerecht ist das neue Regierungsprogramm wirklich?

Das Recht auf eine sechste Urlaubswoche sowie die Möglichkeit einer 'Vier-Tage-Woche', das  ist nur eine der acht Forderungen der Arbeiterkammer. Ob das Koalitionsprogramm von ÖVP und Grünen ihren Forderungen gerecht wird, die AK unterzog selbiges einem 'Gerechtigkeits-Check'. ÖSTERREICH. Konkret liegen acht Forderungen der Arbeiterkammer (AK) am Tisch: So fordert man etwa von der neuen Regierung eine neue Arbeitszeitgestaltung, etwa durch eine sechste Urlaubswoche oder das Recht auf eine...

  • Anna Richter-Trummer
Klubobmann der SPÖ im Kärntner Landtag: Herwig Seiser rechnet mit einer Türkis-Grünen Regierung auf Bundesebene.
5 1 4

Herwig Seiser
„Die SPÖ muss wieder die Partei der Gerechtigkeit werden“

Auf Bundesebene erlebt die SPÖ turbulente Zeiten. Herwig Seiser, Klubobmann im Kärntner Landtag, übt im WOCHE-Interview Selbstkritik an der Partei, fordert Loyalität ein und lobt die Koalitionsarbeit in Kärnten. WOCHE: Ist es einer SPÖ würdig, Mitarbeiter per E-Mail über Ihre Kündigung zu informieren? SPÖ-KLUBOBMANN HERWIG SEISER: Die gesamte Vorgangsweise, wie sie an die Öffentlichkeit gelangt ist, ist ungeschickt, unprofessionell und verbesserungswürdig. Es hat zwar im Vorfeld Gespräche mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Eine Aktion der Ökumenischen Plattform alt.arm.weiblich zum Welttag der Armen
Der Kuchen muss gerecht verteilt werden!

Erfahrungen aus der Praxis kirchlicher Arbeit zeigen, dass immer mehr Frauen im Alter arm sind oder dass sie gefährdet sind, es eines Tages zu werden. Altersarmut betrifft jede 10. Person. Frauen sind von Altersarmut dreimal häufiger betroffen als Männer, die durchschnittliche Alterspension in Österreich ist bei Frauen um 40% niedriger als bei Männern. Anlässlich des Welttags der Armen will die Ökumenische Plattform alt.arm.weiblich in einer Aktion mit einprägsamen Elementen auf die Altersarmut...

  • Wien
  • Landstraße
  • Kategoriale Seelsorge der Erzdiözese Wien
1

17.000 Euro Nachzahlung
Schneiderin schuftete 83 Stunden pro Woche

83 Stunden schuftete eine Wiener Schneiderin pro Woche statt der vertraglichen 40 Stunden, unbezahlt wohlgemerkt. Oft arbeitete die in einem Brautmodengeschäft Angestellte an den Wochenenden durch, auch an Feiertagen leistete sie gezwungener Maßen die geforderte gratis Arbeit. Denn: Die Brautkleider mussten fertig werden. Bis sie nicht mehr konnte und sich zur Wehr setzte. Nun muss ihr Dienstgeber 17.000 Euro an Überstunden an sie zurückzahlen. 17.000 Euro StrafzahlungUndank ist der Welten Lohn...

  • Anna Richter-Trummer
An vier Standorten finden im Bezirk Rohrbach EZA-Tage statt.

Entwicklungszusammenarbeit
Eine Woche im Zeichen des fairen Handels

Mit der EZA-Woche setzt das Land OÖ ein Zeichen für den fairen Handel in Oberösterreich. ROHRBACH. „Bereits zum achten Mal ein starkes Signal für mehr Gerechtigkeit im Handel und Fairness in der globalen Produktion“, mit diesen Worten blickt Landeshauptmann Thomas Stelzer auf die Tage der Entwicklungszusammenarbeit (EZA-Woche) von 3. bis 10. November. 1.900 Fairtrade-Produkte Das Ziel hinter der EZA-Woche ist der flächendeckende Verkauf von Fairtrade-Produkten als Zeichen für den fairen Handel...

  • Rohrbach
  • Julian Engelsberger
3

Global denken – lokal handeln
Retzer Tourismusschulen fair-ändern die Welt

Als berufsbildende Schule ist die Tourismusschule Retz schon seit Jahrzehnten um einen ressourcenschonenden Umgang mit dem Wareneinsatz bemüht. Nicht nur wirtschaftliche Gründe sind dafür verantwortlich, die SchülerInnen schon früh an einen verantwortungsvollen Einsatz mit unseren LebensMitteln zu gewöhnen. Das regelmäßige Verarbeiten natürlicher, regionaler Produkte lässt die Wertschätzung dieser auch wachsen. Und nichts ist faszinierender als das Verkosten eines gelungenen, selbstgeschaffenen...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm
Das Landes- und Bezirksgericht in Ried in der Bahnhoftraße 56.
3

Bezirksgerichte
Die vier Bezirksgerichte im Innviertel

RIED (nk). Kostenlose Rechtsauskunft und Streit unter Nachbarn: Wofür Bezirksgerichte zuständig sind. Bezirksgerichte sind im Zivilrechtsbereich die erste Instanz für Fälle mit einem Streitwert bis 15.000 Euro und vor allem für familien- und mietrechtliche Angelegenheiten zuständig. Das heißt zum Beispiel: Scheidungen, Obsorgeverhandlungen, uneinige Nachbarn oder auch streitende Wirte. Im Strafrechtsbereich sind sie ebenfalls die erste Instanz für jene Delikte, die mit einer Geldstrafe oder...

  • Ried
  • Noah Kramer
Gabi Plattner: "Stopp der Gewalt!" Sie kämpft für Gleichberechtigung von Frau und Mann, weil: "Jene, die eine patriarchalische Sichtweise haben, gehen eher mit Gewalt gegen Frauen vor."

Interview mit Gabi Plattner
Ort der Hilfe für Frauen

Gewalt gegen Frauen ist ein globales Problem. In Tirol sorgen Frauenhäuser für Schutz. Der Bedarf an solchen Einrichtungen ist hoch, nach neuen Standorten wird in allen Bezirken dringend gesucht. TIROL. Seit 1981 gibt es das Tiroler Frauenhaus, eine Unterkunft für misshandelte Frauen und Kinder und eine Beratungsstelle. Gabi Plattner, seit 2006 Geschäftsführerin, kämpft seit ihrer Jugend um Gleichberechtigung und ist um jede Unterstützung froh. Dazu gehört auch die jährliche Benefizaktion in...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
v.li.: Pensionistenverband-Bezirksvorsitzender Alfred Zimmerl, SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende Charlotte Zimmerl und Abgeordneter zum EU-Parlament Dr. Günther Sidl

Equal Pension Day
Für ein Leben in Würde – in jedem Alter!

Am Equal Pension-Day – in Niederösterreich Ende Juli – erhält ein Pensionist durchschnittlich den Betrag, den die durchschnittliche Pensionistin erst mit Jahresende erhalten wird. Diese Tatsache ist für SPÖ-Bezirksvorsitzender und Abgeordneter zum EU-Parlament Dr. Günther Sidl, SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende Charlotte Zimmerl und PV-Bezirksvorsitzender Alfred Zimmerl nicht akzeptabel. „Wir machen auf die himmelschreiende Ungerechtigkeit aufmerksam, dass Frauen in Österreich im Durchschnitt rund...

  • Melk
  • Bernhard Wurm
1 2

Weltladentag & Innsbruck tanzt 2019
FAIR? Zukunft für ALLE!

Der Weltladen Innsbruck, Universitätsstraße 3, lädt am 10. Mai 2019 zum Weltladentag und zur Shoppingnight - Innsbruck tanzt. Von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr geht es im Weltladen Innsbruck um Fairness für Alle. Mit "Fairkostungen" und einer großen Tombola machen wir Fairness erlebbar. Einmal im Jahr wird der World Fair Trade Day oder Weltladentag international gefeiert und damit der Faire Handel in den Fokus gerückt! Die diesjährige Kampagne „FAIR? Zukunft für ALLE. JETZT!“ richtet sich an...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Weltladen Innsbruck
EU-Kandidaten Dr. Günther Sidl und Christian Schuh sprachen sich für ein starkes und gerechtes Europa aus.
1 2

Europawahl
SPÖ-Kandidaten: "Für ein starkes und gerechtes Europa!"

KREMS (mk) Während eines Pressetermins im Café Flair am Goldenen Kreuz in Krems stellten sich zwei niederösterreichische SPÖ-Europawahlkandidaten vor: Spitzenkandidat Dr. Günther Sidl und EU-Kandidat Christian Schuh aus Langenlois. Die beiden Kandidaten machten deutlich, dass ihnen drei Themen für die Europa-Wahl besonders wichtig sind. Beide forderten sie mehr Gerechtigkeit - etwa in punkto Steuern. Denn hier entgingen der EU 1.000 Millionen Euro, weil Großkonzern wie Google oder Apple Steuern...

  • Krems
  • Manfred Kellner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.