Energiehandel
Jürgen Roth als Vizepräsident von EuroCommerce bestätigt

Wurde in der Führungsriege des Handelsverbandes bestätigt: Jürgen Roth.
3Bilder
  • Wurde in der Führungsriege des Handelsverbandes bestätigt: Jürgen Roth.
  • Foto: Fischer
  • hochgeladen von Mag. Anna Trummer

Der steirische Unternehmer und WKO-Fachverbandsobmann des Energiehandels Jürgen Roth wurde von EuroCommerce-Präsident Juan Manuel Morales ein weiteres Mal für die Führungsspitze des europäischen Handelsdachverbandes EuroCommerce nominiert. 

STEIERMARK. Auf den Vizepräsidenten des europäischen Handelsverbandes EuroCommerce Jürgen Roth warten einige Herausforderungen, denn der europäische Handel befindet sich in turbulenten Zeiten. "Jürgen Roth hat sich in der Vergangenheit für die Interessen des Handels auf europäischer Ebene eingesetzt und wird dies auch in Zukunft tun", so Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der WKO, über die Vertretung des österreichischen Handels in Europa.

Rainer Trefelik, Obmann der Bundesparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich
  • Rainer Trefelik, Obmann der Bundesparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich
  • Foto: WKÖ
  • hochgeladen von Mag. Maria Jelenko-Benedikt

Roth ist Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses und leitet bei EuroCommerce seit Kurzem die neu eingerichtete Energy-Task-Force, die sich mit der aktuellen Energiekrise und deren Auswirkungen auf den Sektor beschäftigt. "Die Bundessparte Handel gratuliert ihm zur Vizepräsidentschaft und dankt ihm für seinen Einsatz und sein Engagement", freut sich Trefelik.

Jürgen Roth hat sich großen Herausforderungen am Energiesektor zu widmen.
  • Jürgen Roth hat sich großen Herausforderungen am Energiesektor zu widmen.
  • Foto: Prontolux
  • hochgeladen von Hermine Kramer

EuroCommerce, der Dachverband des europäischen Handels, vertritt auf EU-Ebene sechs Millionen Handelsunternehmen aus den Bereichen Groß- und Einzelhandel. Dem Dachverband gehören nationale Handelsverbände aus 31 europäischen Ländern, europäische und nationale Interessenvertreter spezifischer Sparten des Handels sowie einzelne Unternehmen an.

Das könnte dich auch interessieren:

Gaspreiserhöhung mit September – 9.000 Anlagen betroffen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.